Ibias (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ibias
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

BW

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage SpanienSpanien Spanien - AsturienAsturien Asturien - GalicienGalicien Galicien
Flusssystem Navia
Abfluss über Navia → Biskaya
Quelle im Parque Natural de las Fuentes del Narcea y de Ibias
42° 57′ 28″ N, 6° 27′ 29″ W42.9576532-6.45796861600
Quellhöhe 1600 mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung in den Navia43.095797478611-6.9119705994444231Koordinaten: 43° 5′ 45″ N, 6° 54′ 43″ W
43° 5′ 45″ N, 6° 54′ 43″ W43.095797478611-6.9119705994444231
Mündungshöhe 231 mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied 1369 m
Länge 45 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Gemeinden Cangas del Narcea, Degaña, IbiasVorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt
der Rio Navia

Der Ibias ist ein rechter östlicher Nebenfluss des Rio Navia im Nordwesten Spaniens. Er fließt durch die autonomen Regionen Asturien und Galicien.

Geografie[Bearbeiten]

Der Ibias entspringt im Südwesten Asturiens im Kantabrischen Gebirge. Seine Quelle befindet sich in etwa 1600 m Höhe im Südosten der Gemeinde Ibias. Nachdem er die Ortschaft Marentes durchflossen hat, erreicht er die galicische Provinz Lugo, wo er kurz darauf in den Navia mündet.

Nebenflüsse[Bearbeiten]

  • Ruicabo
  • Río da Biouga mit dem Nebenfluss Río Forna
  • Río d´Azores,
  • Río Cervos
  • Río Piliceira mit seinem Nebenfluss Río Lagarín
  • Río de Busante
  • Río Luiña
  • Río Vilardecendias
  • Río A Cullada
  • Río Zarreu
  • Río las Campas.

Orte am Rio Ibias[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]