Igman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Igman
Igman.jpg
Höhe 1502 m
Lage Bosnien-Herzegowina
Koordinaten 43° 46′ 47″ N, 18° 15′ 29″ O43.77972222222218.2580555555561502Koordinaten: 43° 46′ 47″ N, 18° 15′ 29″ O
Igman (Bosnien und Herzegowina)
Igman

Der Igman (1502 m) ist ein Berg in Bosnien und Herzegowina. Er befindet sich in der Föderation Bosnien und Herzegowina auf dem Gebiet der Gemeinden Hadžići und Ilidža, nahe Sarajevo. An seinem Fuße entspringt der Fluss Bosna.

Auf dem Berg Igman fanden 1984 Teile der Winterspiele von Sarajevo statt. So befanden sich dort die Sprungschanzen für das Skispringen sowie das Olympische Wintersportzentrum.

Während der Belagerung von Sarajevo im Bosnienkrieg war der Berg stark umkämpft. Zeitweise führte die einzige Verbindungsstraße nach Sarajevo über den Igman. Im Jahr 1992 waren serbische Truppen kurz davor, den Berg vollständig einzunehmen, wurden jedoch durch amerikanische Drohungen davon abgehalten. Im Jahr 1995 waren hier Teile eines Schnellen Einsatzverbandes aus 12.500 britischen, französischen und niederländischen Soldaten stationiert.

 Commons: Igman – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien