Ilhéu do Monchique

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ilhéu do Monchique
Ilhéu de Monchique, gesehen von Südwesten. Im Hintergrund die Inseln Corvo (links) und Flores
Ilhéu de Monchique, gesehen von Südwesten. Im Hintergrund die Inseln Corvo (links) und Flores
Gewässer Atlantischer Ozean
Inselgruppe Azoren
Geographische Lage 39° 29′ 43″ N, 31° 16′ 30″ W39.495277777778-31.27543Koordinaten: 39° 29′ 43″ N, 31° 16′ 30″ W
Ilhéu do Monchique (Azoren)
Ilhéu do Monchique
Länge 72 m
Breite 52 m
Fläche 0,25 ha
Höchste Erhebung 43 m
Einwohner (unbewohnt)
Monchique, westlich von Flores gelegen
Monchique, westlich von Flores gelegen

Die Ilhéu do Monchique ist ein großer, 43 Meter hoher basaltischer Vulkanfelsen im Atlantik, der portugiesischen Azoren-Insel Flores westlich vorgelagert und von dieser 1,7 km entfernt.

Ilhéu do Monchique ist die westlichste Insel der Azoren. Sie liegt gut vier Kilometer nördlich der Ortschaft Fajã Grande auf Flores und auch wenn der Ort auf dem Mittelatlantischen Rücken bereits auf der Nordamerikanischen Platte liegt, wird die Insel oftmals als der westlichste Punkt Europas angesehen. Zu Zeiten der christlichen Seefahrt diente Monchique der Kalibrierung der Instrumente zur Positionsbestimmung nach den Gestirnen.

Die Insel und das sie umgebende Gewässer zeichnen sich durch eine hohe Biodiversität aus. In der Brandungszone gibt es Mollusken wie die Gemeine Napfschnecke und im Meer schwimmt der Meerjunker. Wale erscheinen jahreszeitabhängig.

In Lajes das Flores erscheint als einzige Zeitung der Insel, nach dem Felsen benannt, monatlich O Monchique.

Weblinks[Bearbeiten]