Israel HaYom

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Israel HaYom wird in Jerusalem verteilt

Israel HaYom (hebräisch: ישראל היום, dt. "Israel Heute") ist eine kostenlos verteilte israelische Tageszeitung nach dem Vorbild von USA Today. Sie wurde am 30. Juli 2007 erstmals veröffentlicht und entwickelte sich innerhalb von drei Jahren zur meistgelesenen Zeitung des Landes, die etwa 35 % der israelischen Bevölkerung erreicht.[1] Gründer, Besitzer und Geldgeber der Zeitung ist der US-amerikanische Unternehmer und Multimilliardär Sheldon Adelson, der namhafte israelische Journalisten wie Amos Regev für sein Projekt von anderen Zeitungen abwarb.

Politisch steht das Blatt konservativen Parteien wie der Likud nahe. Für ihre einseitig wohlwollende Berichterstattung über den mit Adelson befreundeten Benjamin Netanjahu, auch und vor allem während Wahlkämpfen, wurde sie unter anderem vom ehemaligen israelischen Ministerpräsidenten Ehud Olmert kritisiert.[2] Die Ha'aretz spottete, dass die Zeitung so ehrlich sein solle, sich in "Netanyahu HaYom" oder "Bibi-Zeitung" umzubenennen.[3]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. After decades, "Yediot" no longer top newspaper, Globes vom 28. Juli 2012
  2. Ha'aretz vom 13. Januar 2008
  3. Leichte Zeitung, schwere Kost? (Version vom 8. März 2008 im Internet Archive), Jüdische Zeitung, September 2007