Jasper De Buyst

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jasper De Buyst

Jasper De Buyst (* 24. November 1993) ist ein belgischer Radrennfahrer, der auf Straße und Bahn aktiv ist.

2009 belegte Jasper De Buyst bei der belgischen Jugendmeisterschaft den zweiten Platz im Einzelzeitfahren auf der Straße. Im Jahr darauf errang er den Titel des belgischen Juniorenmeisters im Straßenrennen und 2011 den im Einzelzeitfahren. 2011 wurde er zudem Vize-Europameister der Junioren im Omnium.

2012 errang De Buyst gemeinsam mit Gijs Van Hoecke bei den Bahn-Europameisterschaften (U23) die Silbermedaille im Zweier-Mannschaftsfahren sowie mit Van Hoecke, Moreno De Pauw und Joris Cornet die Bronzemedaille in der Mannschaftsverfolgung. Mit Kenny De Ketele, Van Hoecke und De Pauw belegte er beim Lauf des Bahnrad-Weltcups in Glasgow Rang drei. Im selben Jahr wurde er mit Tim Mertens belgischer Vize-Meister im Madison.

Erfolge - Straße[Bearbeiten]

2010
  • BelgienBelgien Belgischer Meister - Straßenrennen (Junioren)
2011
  • BelgienBelgien Belgischer Meister - Einzelzeitfahren (Junioren)

Erfolge - Bahn[Bearbeiten]

Der belgische Vierer bei der Siegerehrung in Glasgow 2012, v.l.n.r.: Kenny De Ketele, Gijs Van Hoecke, Moreno De Pauw und Jasper De Buyst
2011
  • Silber Europameisterschaft - Omnium (Junioren)
2012
2013
2014
  • Bronze Europameisterschaft - Punkterennen (U23)
  • Silber Europameisterschaft - Madison (U23) mit Otto Vergaerde

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]