Jean-Baptiste Annibal Aubert du Bayet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jean-Baptiste Annibal Aubert du Bayet

Jean-Baptiste Annibal Aubert du Bayet (* 19. August 1757 in Baton Rouge, Louisiana (Neufrankreich[1]); † 17. Dezember 1797 in Konstantinopel) war ein Politiker und französischer General, der sich im Ersten Koalitionskrieg hervortat, insbesondere bei der Belagerung von Mainz durch preußische und österreichische Truppen.

Leben[Bearbeiten]

Als Sohn eines Hauptmanns der Infanterie, nahm er 1775 mit 18 Jahren, als Sous-Lieutenant am Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg teil.[2]

1784 ging er als Capitaine nach Metz, Frankreich. Von seinem Onkel Bayet erbt er ein Anwesen in Corenc genannt Bachais und Grundbesitz in Sassenage (Isère), und fügt von da an du Bayet zu seinem Namen hinzu.[3] Im Jahr 1791, wurde er zum Deputierten des Départements Isère und zum Président der Assemblée nationale gewählt. Während der Belagerung von Mainz (1793), verteidigte er die Stadt Mainz, an der Seite des Général Kléber vor deren Kapitulation, was das die Terrorherrschaft nicht davon abhielt, ihn einzukerkern.

Während des Directoire, wurde er zum Général en chef der Armée des côtes de Cherbourg ernannt. Ende 1795 übernahm er das Kriegsministerium,[4] wo Pierre Riel de Beurnonville als sein Adjutant fungierte, verließ es aber am 8. Februar 1796 wieder. Kurz darauf erhielt Aubert Bayet seine Nominierung als Botschafter Frankreichs an der Hohen Pforte in Konstantinopel.[5] Dort erneuerte er die Beziehungen zwischen Frankreich und der Türkei (seit Januar 1797). Sein Adjutant an der Hohe Pforte war Armand de Caulaincourt.[6] Am 17. Dezember 1797 starb er an den Folgen eines Fiebers während seiner Tätigkeit als Botschafter von Frankreich. Er wurde im Pera Viertel der osmanischen Hauptstadt begraben. Heute ist sein Grab verschwunden.

Werk[Bearbeiten]

  • Loi Relative à la correction des décrets portant vente de biens nationaux, et qui suspend l’impression de ces mêmes décrets, donnée à Paris, le 6 Mars 1791; J. M. Cuchet, Grenoble 1791

Literatur[Bearbeiten]

  • Comte de Fazi du Bayet: Les Généraux Aubert du Bayet, Carra de Saint-Cyr et Charpentier. Correspondances et notices biographiques 1757–1834., Champion, Paris 1902.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Jean-Baptiste Annibal Aubert du Bayet – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Officiers de Nouvelle-France (Version vom 27. Februar 2008 im Internet Archive)
  2. Dictionnaire des officiers de l’Armee Royale qui ont combattu aux Etats-Unis pendant la Guerre d’independance 1776–1783
  3. Stadtseite von Corenc (Version vom 14. Oktober 2007 im Internet Archive)
  4. Liste der Verteidigungsminister von Frankreich #Kriegsminister (1791–1940)
  5. gallica Herbette, Maurice. Une ambassade turque sous le Directoire….
  6. Caulaincourt, Armand Augustin Louis de. In: Brockhaus Konversations-Lexikon 1894–1896, 4. Band, S. 3.