Jean Baptiste Accolay

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jean Baptiste Accolay (* 17. April 1833 in Brüssel; † 19. August 1900 in Brügge) war ein belgischer Komponist, Violinist, Violin-Lehrer und Dirigent der Romantik.

Sein bekanntestes Werk ist das Violinkonzert Nr. 1 in a-Moll aus dem Jahr 1868, das nur aus einem Satz besteht. Obwohl es ein Schüler-Werk ist, das auch heute noch im Violin-Unterricht Verwendung findet, haben es viele berühmte Violinisten gespielt, so auch Itzhak Perlman. Faszinierend daran ist vor allem die große expressive Ausdruckskraft trotz der Verwendung einfacher technischer Mittel.

Weblinks[Bearbeiten]