Jean de Rossillon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jean de Rossillon († vermutlich 15. April 1341) war von 1323 bis 1341 Bischof von Lausanne.

Leben[Bearbeiten]

Jean de Roussillon entstammte einer adeligen Familie aus dem Pays de Gex und wurde erstmals 1295 erwähnt. 1297 war er im Dienste von Graf Amadeus V. von Savoyen Richter im Genevois und Chablais. 1306 war er Domherr in Genf und Lausanne. Das Domkapitel wählte ihn 1323 zum Bischof von Lausanne. Im Laupenkrieg stand er an der Seite Freiburgs und des Westschweizer Adels gegen Bern,

Literatur[Bearbeiten]

  •  Martin Schmitt: Memoires historiques sur le diocèse de Lausanne. Band 2, Joseph-Louis Piller, Fribourg 1859, S. 91–101 (online).

Weblinks[Bearbeiten]


Vorgänger Amt Nachfolger
Pierre d‘Oron Bischof von Lausanne
1323–1341
Jean III. Bertrand