Jiuzhaigou (Kreis)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage des Kreises Jiuzhaigou im Autonomen Bezirk Ngawa der Tibeter und Qiang, Sichuan.
Jiuzhaigou-Tal.

Der Kreis Jiuzhaigou (chinesisch 九寨沟县, Pinyin Jiǔzhàigōu Xiàn) ist ein Kreis im Nordosten des Autonomen Bezirks Ngawa der Tibeter und Qiang in der chinesischen Provinz Sichuan. 1999 zählte er 56.167 Einwohner.[1]

In dem Kreis befindet sich das Jiuzhaigou-Naturschutzgebiet.

Administrative Gliederung[Bearbeiten]

Auf Gemeindeebene setzt sich der Kreis aus zwei Großgemeinden und fünfzehn Gemeinden zusammen. Diese sind:

  • Großgemeinde Yongle (永乐镇), Sitz der Kreisregierung;
  • Großgemeinde Zangzinang (漳扎镇);
  • Gemeinde Anle (安乐乡);
  • Gemeinde Baihe (白河乡);
  • Gemeinde Baohua (保华乡);
  • Gemeinde Caodi (草地乡);
  • Gemeinde Daglang (大录乡);
  • Gemeinde Guoyuan (郭元乡);
  • Gemeinde Heihe (黑河乡);
  • Gemeinde Lingjiang (陵江乡);
  • Gemeinde Luoyi (罗依乡);
  • Gemeinde Majia (马家乡);
  • Gemeinde Shuanghe (双河乡);
  • Gemeinde Wujiao (勿角乡);
  • Gemeinde Xowa (玉瓦乡);
  • Gemeinde Yongfeng (永丰乡);
  • Gemeinde Yonghe (永和乡).

Ethnische Gliederung der Bevölkerung (2000)[Bearbeiten]

Beim Zensus im Jahre 2000 hatte Jiuzhaigou 62.157 Einwohner.

Name des Volkes Einwohner Anteil
Han 41.790 67,23 %
Tibeter 16.996 27,34 %
Hui 2.505 4,03 %
Qiang 729 1,17 %
Manju 39 0,06 %
Mongolen 35 0,06 %
Miao 18 0,03 %
Tujia 14 0,02 %
Uiguren 8 0,01 %
Zhuang 6 0,01 %
Koreaner 5 0,01 %
Sonstige 12 0,02 %

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. http://www.people.fas.harvard.edu/~chgis/work/downloads/faqs/1999_pop_faq.html

33.333333333333103.9Koordinaten: 33° 20′ N, 103° 54′ O