Jiuzhaigou (Kreis)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage des Kreises Jiuzhaigou im Autonomen Bezirk Ngawa der Tibeter und Qiang, Sichuan.
Jiuzhaigou-Tal.

Der Kreis Jiuzhaigou (chinesisch 九寨沟县Pinyin Jiǔzhàigōu Xiàn) ist ein Kreis im Nordosten des Autonomen Bezirks Ngawa der Tibeter und Qiang in der chinesischen Provinz Sichuan. 1999 zählte er 56.167 Einwohner.[1]

In dem Kreis befindet sich das Jiuzhaigou-Naturschutzgebiet.

Administrative Gliederung[Bearbeiten]

Auf Gemeindeebene setzt sich der Kreis aus zwei Großgemeinden und fünfzehn Gemeinden zusammen. Diese sind:

  • Großgemeinde Yongle (永乐镇), Sitz der Kreisregierung;
  • Großgemeinde Zangzinang (漳扎镇);
  • Gemeinde Anle (安乐乡);
  • Gemeinde Baihe (白河乡);
  • Gemeinde Baohua (保华乡);
  • Gemeinde Caodi (草地乡);
  • Gemeinde Daglang (大录乡);
  • Gemeinde Guoyuan (郭元乡);
  • Gemeinde Heihe (黑河乡);
  • Gemeinde Lingjiang (陵江乡);
  • Gemeinde Luoyi (罗依乡);
  • Gemeinde Majia (马家乡);
  • Gemeinde Shuanghe (双河乡);
  • Gemeinde Wujiao (勿角乡);
  • Gemeinde Xowa (玉瓦乡);
  • Gemeinde Yongfeng (永丰乡);
  • Gemeinde Yonghe (永和乡).

Ethnische Gliederung der Bevölkerung (2000)[Bearbeiten]

Beim Zensus im Jahre 2000 hatte Jiuzhaigou 62.157 Einwohner.

Name des Volkes Einwohner Anteil
Han 41.790 67,23 %
Tibeter 16.996 27,34 %
Hui 2.505 4,03 %
Qiang 729 1,17 %
Manju 39 0,06 %
Mongolen 35 0,06 %
Miao 18 0,03 %
Tujia 14 0,02 %
Uiguren 8 0,01 %
Zhuang 6 0,01 %
Koreaner 5 0,01 %
Sonstige 12 0,02 %

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. http://www.people.fas.harvard.edu/~chgis/work/downloads/faqs/1999_pop_faq.html

33.333333333333103.9Koordinaten: 33° 20′ N, 103° 54′ O