João José

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
João José
Porträt
Geburtsdatum 7. Juni 1978
Geburtsort Portimão, Portugal
Größe 1,94 m
Position Mittelblock
Vereine



2003–2004
2004–2013
2013–
Che-Lagoense
AD Machico
Maritimo
Castêlo da Maia
VfB Friedrichshafen
Fonte Bastardo Azores
Nationalmannschaft
224 mal für die A-Nationalmannschaft
Erfolge
2007
2005–2011
2005–2008, 2012
2010
Champions League Sieger
Deutscher Meister
Deutscher Pokalsieger
Sieger Europaliga

Stand: 19. August 2014

João José (* 7. Juni 1978 in Portimão) ist ein portugiesischer Volleyballspieler, der neun Jahre beim VfB Friedrichshafen unter Vertrag stand.[1]

Seine Karriere begann João José bei Che - Lagoense. Weitere Stationen waren die ebenfalls portugiesischen Vereine A.D Machico, Maritimo und Castêlo da Maia Ginásio Clube in Maia. Von 2004 bis 2013 spielte er beim VfB Friedrichshafen in der deutschen Volleyball-Bundesliga und wurde sieben Mal in Folge Deutscher Meister. 2013 kehrte José in seine portugiesische Heimat zurück.

José spielte 224 mal für die portugiesische Nationalmannschaft. Bei der Weltmeisterschaft 2002 in Argentinien wurde er als Bester Blockspieler ausgezeichnet. 2010 gewann er mit Portugal die Europaliga und wurde hier zum Besten Angreifer ernannt.

João José ist verheiratet und hat einen Sohn.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Interview Friedrichshafen 2013