Joe Fry

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Joe Fry
Joe Fry
Automobil-/Formel-1-Weltmeisterschaft
Nation: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Erster Start: Großer Preis von Großbritannien 1950
Letzter Start: Großer Preis von Großbritannien 1950
Konstrukteure
1950 Maserati
Statistik
WM-Bilanz:
Starts Siege Poles SR
1
WM-Punkte:
Podestplätze:
Führungsrunden: — über 0 km
Vorlage:Infobox Formel-1-Fahrer/Wartung/Alte Parameter

Joseph „Joe“ Fry (* 26. Oktober 1915 Chipping Sodbury; † 29. Juli 1950 in Blandford Camp) war ein britischer Automobilrennfahrer.

Joe Fry war ein Bergspezialist, der in den 1930er- und 1940er-Jahren einige Rekorde in Großbritannien aufstellte. Fry fuhr eigene Leichtbaufahrzeuge, die er Freikaiserwagen nannte. 1950 verunglückte er bei einem Bergrennen in Blandford tödlich, als er die Herrschaft über seinen Rennwagen verlor. Wenige Wochen vorher war Fry seinen einzigen Formel-1-Grand-Prix gefahren. Beim ersten Weltmeisterschaftslauf der Formel-1-Geschichte teilte er sich in Silverstone einen Maserati 4CL mit Brian Shawe-Taylor. Das Duo erreichte den zehnten Rang im Schlussklassement.

Statistik in der Formel 1[Bearbeiten]

Saison Team Chassis Motor Rennen Siege Zweiter Dritter Poles schn.
Rennrunden
Punkte WM-Pos.
1950 privat Maserati 4CL Maserati 1

Einzelergebnisse[Bearbeiten]

Saison 1 2 3 4 5 6 7 8 9
1950 Flag of the United Kingdom.svg Flag of Monaco.svg US flag 48 stars.svg Flag of Switzerland within 2to3.svg Flag of Belgium (civil).svg Flag of France.svg Flag of Italy.svg    
10                

Literatur[Bearbeiten]