Johan Alcén

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SchwedenSchweden Johan Alcén Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 11. März 1988
Geburtsort Sandviken, Schweden
Größe 188 cm
Gewicht 87 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Stürmer
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2007, 7. Runde, 195. Position
Colorado Avalanche
Spielerkarriere
bis 2004 Sandvikens IK
2004–2009 Brynäs IF
2009–2010 Rögle BK
2010–2011 Leksands IF
seit 2011 Mora IK

Johan Alcén (* 11. März 1988 in Sandviken) ist ein schwedischer Eishockeyspieler, der seit 2011 beim Mora IK in der HockeyAllsvenskan unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Johan Alcén begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt beim Sandvikens IK, für den er in der Saison 2003/04 sein Debüt in der viertklassigen Division 2 gab. Anschließend wechselte er in den Nachwuchsbereich des Erstligisten Brynäs IF, für den er erstmals in der Saison 2005/06 in der Elitserien auflief, wobei der Angreifer in seinem Rookiejahr in drei Spielen punkt- und straflos blieb. In der folgenden Spielzeit erhielt er deutlich mehr Eiszeit bei Brynäs, für das er in insgesamt 33 Spielen auflief. Zudem absolvierte der Rechtsschütze, der zudem immer noch für die U20-Junioren Brynäs' spielberechtigt war, zwei Partien in der zweitklassigen HockeyAllsvenskan für den IFK Arboga. Daraufhin wurde er im NHL Entry Draft 2007 in der siebten Runde als insgesamt 195. Spieler von den Colorado Avalanche ausgewählt. Zunächst blieb Alcén jedoch beim Brynäs IF, mit dem er in der Saison 2007/08 den Klassenerhalt erreichte. In der entscheidenden Kvalserien trug der Junioren-Nationalspieler mit einem Tor und zwei Vorlagen zum Erfolg seiner Mannschaft bei.

Für die Saison 2009/10 wechselte Alcén innerhalb der Elitserien zu Rögle BK. Die folgende Spielzeit verbrachte er beim Zweitligisten Leksands IF, ehe er zur Saison 2011/12 zu dessen Ligarivalen Mora IK wechselte.

International[Bearbeiten]

Für Schweden nahm Alcén an der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2008 teil, bei der er mit seiner Mannschaft den zweiten Platz belegte.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Elitserien-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Hauptrunde 5 171 7 13 20 60
Playoffs 2 5 0 0 0 2

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Weblinks[Bearbeiten]