Johannes Wallmann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den deutschen Theologen Johannes Wallmann. Für den zeitgenössischen Berliner Komponisten, siehe H. Johannes Wallmann.

Johannes Wallmann (* 21. Mai 1930 in Erfurt) ist ein deutscher Theologe und emeritierter ordentlicher Professor für Kirchengeschichte an der Ruhr-Universität Bochum.[1]

Leben[Bearbeiten]

Nach Studium der Philosophie und der Evangelischen Theologie in Berlin und Tübingen promovierte er 1961 bei Gerhard Ebeling in Zürich, habilitierte sich 1968 in Tübingen und wurde 1971 ordentlicher Professor für Kirchengeschichte der Evangelisch-Theologischen Fakultät an der Ruhr-Universität Bochum, bis er 1995 emeritiert wurde.[2] Er ist Mitglied der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste und seit 2002 Honorarprofessor der Humboldt-Universität Berlin.[3] Sein Forschungsschwerpunkt war, neben der Reformation, die Geschichte der Lutherischen Orthodoxie und des Pietismus. Ein langjähriges Projekt war die Edition der Briefe Philipp Jakob Speners.[4]

Literatur[Bearbeiten]

  • Martin Brecht u.a. (Hrsg.): Pietismus und Neuzeit. Ein Jahrbuch zur Geschichte des neueren Protestantismus. Bd. 21: Festschrift für Johannes Wallmann zum 65. Geburtstag. Vandenhoeck & Ruprecht, 1996, ISBN 3525558937

Publikationen (Auswahl)[Bearbeiten]

Mitherausgeber des Jahrbuchs Pietismus und Neuzeit sowie der Halleschen Forschungen.

  • Der Theologiebegriff bei Johann Gerhard und Georg Calixt. Mohr (Siebeck) Verlag, Tübingen, 1961, Erschien auch als Diss., Zürich
  • Philipp Jakob Spener und die Anfänge des Pietismus. Mohr Verlag, Tübingen, (zuerst 1970) 1986, 2., überarb. u. erw. Aufl., ISBN 3-16-144979-7
  • Kirchengeschichte Deutschlands seit der Reformation. Mohr Verlag, Tübingen, (zuerst 1973) 6. Aufl. 2006. ISBN 3-16-145913-X
  • Theologie und Frömmigkeit im Zeitalter des Barock, Gesammelte Aufsätze, Mohr Siebeck, Tübingen 1995, ISBN 978-3-16-146351-8
  • Johannes Wallmann und Udo Sträter (Hrsg.): Halle und Osteuropa : zur europäischen Ausstrahlung des hallischen Pietismus. Niemeyer-Verlag, Tübingen, 1998, ISBN 3-484-84001-3
  • Der Pietismus. Vandenhoeck und Ruprecht, Göttingen, 2005, ISBN 3-525-03702-3
  • Pietismus-Studien. Gesammelte Aufsätze Bd. 2. Mohr Siebeck, Tübingen 2008, ISBN 978-3-16-149504-5
  • Pietismus und Orthodoxie. Gesammelte Aufsätze Bd. 3. Mohr Siebeck, Tübingen 2010, ISBN 978-3-16-150259-0

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vademekum der Geschichtswissenschaften 2006/2007. Franz Steiner Verlag, 2006, ISBN 3515088091
  2. Martin Brecht, 1996, S. 9
  3.  Bettina Bartz (Red.): Kürschners deutscher Gelehrten-kalender. 19 Auflage. K G Saur, München 2003, ISBN 3598236077.
  4. http://www.mohr.de/theologie/editionen-textausgaben/philip-jakob-spener-briefe/baende.html

Weblinks[Bearbeiten]