John Moore (General)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sir John Moore

Sir John Moore (* 13. November 1761 in Glasgow; † 16. Januar 1809 bei A Coruña) war ein britischer General während der Napoleonischen Kriege, der heute vor allem für seinen berühmten Rückzug nach La Coruña bekannt ist.

Militärlaufbahn[Bearbeiten]

Moore trat 1776 als Fähnrich in die britische Armee ein, machte den Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg und die Expeditionen gegen Gibraltar und Korsika mit, focht 1796 als Brigadegeneral in Westindien und war im Mai desselben Jahres Gouverneur von Santa Lucia, musste aber 1797 aus Rücksicht auf seine Gesundheit nach Großbritannien zurückkehren.

Er kämpfte darauf gegen die Rebellen in Irland und 1799 als Generalmajor in Holland gegen die Franzosen, 1800 aber in Ägypten, wo er sich, obschon bei Abukir verwundet, besonders bei der Belagerung von Kairo auszeichnete. 1805 erhielt er ein Kommando auf Sizilien und 1808 ein solches über ein Korps von 10.000 Mann, welches die Schweden gegen die Franzosen, Russen und Dänen unterstützen sollte.

Da er sich aber bei der Landung mit Gustav IV. überwarf und von diesem verhaftet wurde, kehrte er mit seinen Truppen nach Großbritannien zurück. Darauf nach Portugal gesandt, vereinigte er sich mit General David Baird und drang bis Burgos vor, wo er von den spanischen Insurgenten Unterstützung zu finden hoffte, musste sich aber, um nicht von der Küste abgeschnitten zu werden, nach La Coruña zurückziehen.

Als er hier die Einschiffung der Truppen anordnete, erreichten ihn am 16. Januar 1809 Soult und Napoleon I.. Moore fiel in dem sich entspinnenden Kampf, doch wurde sein Korps gerettet.

Nach seinem Tode[Bearbeiten]

Grab in La Coruña

In der Westminster Abbey und in Glasgow sind ihm Denkmäler errichtet. Sein Bruder gab die Geschichte seines Feldzugs in Spanien (London 1809) und seine Biographie (das. 1834) heraus.

Slowly and sadly we laid him down,
From the field of his fame fresh and gory;
We carved not a line, and we raised not a stone,
But we left him alone with his glory.
(Charles Woolfe (1791–1823), The Burial of Sir John Moore after Corunna)

Moore war Freimaurer und Mitglied der Renfrew County Kilwinning Lodge No. 11 in Paisley, Schottland.[1]

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eugen Lennhoff, Oskar Posner, Dieter A. Binder: Internationales Freimaurer Lexikon. Herbig Verlag, 5. Auflage, ISBN 978-3-7766-2478-6