John Paul Getty II

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Wormsley House im Wormsley Park in den Chiltern Hills bei Oxfordshire, hier errichtete Paul Getty 1984 eine Bibliothek

Sir John Paul Getty II KBE (* 7. September 1932 in Los Angeles; † 17. April 2003 in London) war ein britisch-amerikanischer Milliardär und Philanthrop.

John Paul Getty II. wurde als dritter von fünf Söhnen von Öl-Tycoon Jean Paul Getty (1892–1976) und dessen vierter Ehefrau Ann Rork geboren.

Nach seinem Studium in San Francisco übernahm er die Leitung der Firma Getty Oil in Rom. Nach sechs Jahren trat er jedoch wieder aus dem Unternehmen aus und machte mit ausschweifendem Partyleben und Drogenmissbrauch von sich reden.

Der gebürtige Amerikaner, dessen Familie Milliarden im Ölgeschäft verdiente, spendete in den vergangenen Jahrzehnten 183 Millionen Dollar für wohltätige Zwecke. Für seine wohltätigen Leistungen wurde er, der als das schwarze Schaf des Getty-Clans galt und 1997 die britische Staatsbürgerschaft annahm, 1986 mit dem Ritterschlag der britischen Königin Elisabeth II. geehrt. Seine Leidenschaft für Bücher die er seit seiner Jugendzeit sammelte, manifestierte er in einem Bibliotheksbau, der Wormsley Bibliothek direkt neben seinem letzten Wohnsitz Wormsley House. Er war Mitglied des Roxburghe Club.

Ehen und Kinder[Bearbeiten]

In erster Ehe (1956–1964) war er mit Gail Harris verheiratet. Aus der Ehe stammen vier Kinder.

In zweiter Ehe (1966–1971) war er mit dem niederländischen Model Talitha Pol (1940–1971) verheiratet.

  • Tara Gabriel Galaxy Gramophone Getty (* 1968)

In dritter Ehe (1994–2003) war Getty mit der Britin Victoria Holdworth verheiratet.

Literatur[Bearbeiten]

  • Estelle Ellis, Caroline Seebohm, Christopher Simon Sykes: Mit Büchern leben. Buchliebhaber und ihre Bibliotheken, 1996, Gerstenberg, ISBN 3-8067-2808-9 (S. 45–47)