John Salmons

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
John Salmons
John Salmons
Spielerinformationen
Voller Name John Rashalld Salmons
Geburtstag 12. Dezember 1979
Geburtsort Philadelphia, Pennsylvania, USA
Größe 198 cm
Position Shooting Guard /
Small Forward
College Miami
NBA Draft 2002, 26. Pick, San Antonio Spurs
Vereinsinformationen
Verein New Orleans Pelicans
Liga NBA
Vereine als Aktiver
2002–2006 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Philadelphia 76ers
2006–2009 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sacramento Kings
2009–2010 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chicago Bulls
2010–2011 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Milwaukee Bucks
2011–2013 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sacramento Kings
2013–2014 KanadaKanada Toronto Raptors
Seit 0 2014 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten New Orleans Pelicans

John Rashalld Salmons (* 12. Dezember 1979 in Philadelphia, Pennsylvania) ist ein US-amerikanischer Basketballspieler. Seit Sommer 2014 spielt er für die Mannschaft der New Orleans Pelicans in der NBA.

Highschool und College-Karriere[Bearbeiten]

Mit der Mannschaft der Plymouth Whitemarsch High School gewann Salmons 1997 die Pennsylvania High School State Championchip. Nach seiner High School-Zeit spielte er an der University of Miami in Florida.

NBA Karriere[Bearbeiten]

Salmons wurde bei der NBA-Draft 2002 an 26. Stelle von den San Antonio Spurs ausgewählt, die ihn sofort weiter zu den Philadelphia 76ers tradeten.

Am 24. Juli 2006 unterzeichnete er einen mehrjährigen Vertrag bei den Sacramento Kings. Im Spiel gegen die Denver Nuggets gelang ihm am 22. Dezember 2006 mit 21 Punkten, 11 Rebounds und 10 Assists der erste triple-double seiner NBA-Karriere.

Am 18. Februar 2009 wechselte Salmons gemeinsam mit Brad Miller im Tausch für Drew Gooden, Andrés Nocioni, Cedric Simmons und Michael Ruffin zu den Chicago Bulls.

Im Spiel gegen die Boston Celtics gelang ihm am 17. März 2009 mit 38 erzielten Punkten seine bisherige Karrierebestleistung.[1]

Am 18. Februar 2010 wurde er für Joe Alexander und Hakim Warrick zu den Milwaukee Bucks getradet.[2]

Juni 2011 wurde er zurück an die Sacramento Kings transferiert. Für die Kings lief Salmons bis Dezember 2013 auf. Am 10. Dezember 2013 wurde er von den Kings zu den Toronto Raptors getradet. Im Gegenzug wechselte unter anderem Rudy Gay nach Kalifornien.

Im Sommer 2014 wechselte Salmons als Free Agent zu den New Orleans Pelicans.

Quellen[Bearbeiten]

  1. Chicago düpiert Boston (www.kicker.de, 18. März 2009)
  2. nba.com - Bucks OK deal for Salmons; Warrick, Alexander to Bulls, 18. Februar 2010

Weblinks[Bearbeiten]

  • John Salmons – Spielerprofil auf NBA.com (englisch)
  • John Salmons – Spielerprofil auf basketball-reference.com (englisch)