Jost Amman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jost Amman

Jost (Jodocus) Amman auch Jobst Amman (* 1539 in Zürich; † März 1591 in Nürnberg) war ein schweizerisch-deutscher Zeichner, Kupferätzer und -stecher, Formschneider, Maler und Buchautor.

Leben[Bearbeiten]

Der gebürtige Schweizer Amman kam 1561 nach Nürnberg, um mit Virgil Solis zusammenzuarbeiten. Als dieser bereits ein Jahr später starb, hinterließ er trotz der von seiner Witwe weitergeführten Werkstatt eine Lücke, in die Amman recht bald hineinwuchs. 1577 erhielt er das Bürgerrecht der Stadt und lebte dort bis zu seinem Tod. Er gilt als einer der bedeutendsten Zeichner und Formschneider seiner Zeit. Er gab zahlreiche Bücher mit Holzschnitten heraus, unter anderem Stammbücher, Turnierbücher, Kriegsbücher, Wappenbücher, Trachtenbücher, Kräuterbücher, Arzneibücher, Tierbücher und Hebammenbücher. Zudem schuf er Illustrationen zur Bibel, zu Ausgaben antiker und zeitgenössischer Autoren und zu Sachbüchern verschiedenster Bereiche, unter anderem zu religiösen und historischen Themen, zu juristischen Themen wie dem Jagd- und Forstrecht, zum Ackerbau und zur Jagdkunst. Seine Holzschnitte zeichnen sich durch die elegante, etwas manierierte Schlankheit der Figuren aus. Durch die detailgenaue Beobachtung und alltagsnahe Darstellung etwa von Berufen und Trachten ist sein umfangreiches Werk auch von kulturhistorischem Interesse.

Amman verfasste auch kunsttechnische und kunsttheoretische Schriften.

Werke[Bearbeiten]

Der Formschneider, Holzschnitt aus dem Ständebuch
Metzger und Geselle bei der Schlachtung eines Rinds (aus dem Ständebuch)

Illustrationen[Bearbeiten]

  • Caij Plinij Secundi, Des fürtrefflichen Hochgelehrten Alten Philosophi Bücher und schrifften von der Natur, art und eigenschafft der Creaturen oder Geschöpffe Gottes (erscheinen 1565 als deutsche Übersetzung der Naturalis historia)
  • Eygentliche Beschreibung aller Stände auff Erden hoher und nidriger, geistlicher und weltlicher, aller Künsten, Handwerken und Händeln... (Ständebuch, mit Versen von Hans Sachs, 1568)
  • Leonhardt Fronsperger: Von Wagenburg und Feldtleger (1573)
  • Insignia Sacrae Caesareae Majestatis (Wappen- und Stammbuch, 1579)
  • Gynaeceum sive theatrum mulierum. Dt.: Im Frauwenzimmer wirt vermeldt von allerley schönen Kleidungen und Trachten der Weiber [...]. Franckfurt am Main, Sigmund Feyrabends, 1586 (Frauentrachtenbuch) von Thrasibulus Torrentinus Mutislariensis.
  • Charta lusoria (Kartenspielbuch, 1588)

Sonstige Werke[Bearbeiten]

  • Kunnst und Lehrbüchlein für die anfahenden Jungen daraus reissen und malen zu lernen darjnnen allerley Art lustige und artliche fürreissung von Manns und Weybsbildern …

Auktionen[Bearbeiten]

  • 1825 in Nürnberg: Ein Markgraf vom Brandenburg, sitzend auf einem reich geschmückten Pferd.
    • Die vier Evangelisten, sitzende Figuren, ihre Evangelien schreibend.
    • Die Apostel ganze Figuren.
    • Allegorische Figuren, Kriegsleute, Kinder, Köpfe, Hirschjagd etc.[1]
    • Geschichte der ersten Eltern, Holzschn. von Jodoc. Amman, von ihm selbst ausgemalt.[2]

Moderne Ausgaben[Bearbeiten]

  • Das Frauentrachtenbuch. Hrsg. von Manfred Lemmer. Insel-Verlag, Leipzig 1972 (Insel-Bücherei 950)
  • Die Frauenzimmer. Die Frauen Europas und ihre Trachten. Nachwort von Curt Grützmacher. Harenberg, Dortmund 1980 ISBN 3-88379-219-5
  • Kartenspielbuch. Charta lusoria. Hirth, München 1880
  • Kartenspiel. Hrsg. von Erwin Kohlmann. Edition Leipzig, Leipzig 1967
  • Kartenspielbuch. Charta lusiora. Hrsg. von Curt Grützmacher. Manutius, Heidelberg 1993 ISBN 3-925678-39-5
  • Kunnst und Lehrbüchlein für die anfahenden Jungen... Faksimileausgabe und Begleitband. Müller und Schindler, Stuttgart 1971
  • Stände und Handwerker. (Ständebuch). G. Hirth, München 1923
  • Das Ständebuch. Zahlreiche Ausgaben ab 1934 im Insel-Verlag, Leipzig und Frankfurt am Main. Hrsg. von Richard Graul, spätere Ausgaben hrsg. von Manfred Lemmer, zuletzt 1995 ISBN 3-458-08133-X (Insel-Bücherei 133/2)
  • Wappen- und Stammbuch. G. Hirth, München 1923
  • Leonhardt Fronsperger: Von Wagenburg und Feldtleger. Rübsamen, Stuttgart 1968

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Jost Amman – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien
 Wikisource: Das Ständebuch – Quellen und Volltexte
 Wikisource: Das Frauen-Trachtenbuch – Quellen und Volltexte

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. VERZEICHNISS ÜBER DAS v.DERSCHAUISCHE Kunstkabinett zu NÜRNBERG.... Nürnberg, bei dem verpflichteten Auctionator Schmidmer., 1825., 250 S., Verzeichniss der seltenen Kunst-Sammlungen.,1825., Google Books, online, S. 69 (32 bis 35)
  2. VERZEICHNISS ÜBER DAS v.DERSCHAUISCHE Kunstkabinett zu NÜRNBERG.... Nürnberg, bei dem verpflichteten Auctionator Schmidmer., 1825., 250 S., Verzeichniss der seltenen Kunst-Sammlungen.,1825., Google Books, online, S. 84, (3.)