Julius Davies

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Julius Davies

Julius Davies (2012)

Spielerinformationen
Voller Name Julius Doe Davies
Geburtstag 30. September 1994
Geburtsort MonroviaLiberia
Position Mittelfeldspieler
Vereine in der Jugend

2008
2009–2011
2011
Dianella White Eagles
Football West National Training Centre
FC Bayern München
TSG 1899 Hoffenheim
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2012–2013
2013–
Melbourne Victory
Brisbane Roar
2 (0)
2 (0)
Nationalmannschaft
2008 Australien U-17
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 1. Juli 2013

Julius Doe Davies (* 30. September 1994 in Monrovia, Liberia)[1] ist ein australischer Fußballspieler.

Biografie[Bearbeiten]

Davies kam während des liberianischen Bürgerkriegs in der Hauptstadt Monrovia zur Welt. Seine Familie flüchtete in der Folge in die Hauptstadt Freetown des benachbarten Sierra Leone. Im dort tobenden Bürgerkrieg kam sein Vater ums Leben.[2] Mit einigen Familienmitgliedern, darunter seine ältere Schwester, floh er in das benachbarte Guinea, wo er in einem Flüchtlingslager aufwuchs.[3] Im Alter von elf Jahren erhielt er gemeinsam mit seiner Großmutter und zwei Geschwistern[2] in Australien Asyl und lebte dort in finanziell prekären Verhältnissen in Tuart Hill, einem Vorort der westaustralischen Metropole Perth.[3][4] Davies' fußballerisches Talent fiel schnell auf und wurde bald gefördert. 2007 gehörte er als Spieler der Dianella White Eagles der U-17-Staatsauswahl von Western Australia bei den National Talent Identification Championships[5] und der National Youth Championship[6] an. Im Januar 2008 folgte erstmals eine Einladung in ein Trainingscamp der australische U-17-Auswahl im Australian Institute of Sport in Canberra[7] und ein Stipendium am National Training Centre[8] des westaustralischen Verbandes unter Trainer Kenny Lowe.[3]

2009 erhielt Davies die Gelegenheit, beim deutschen Rekordmeister FC Bayern München vorzuspielen und bekam einen langfristigen Vertrag für den Jugendbereich.[9] Er zog daraufhin mit seiner Schwester, die auch als sein Vormund fungierte, nach München.[10] Davies gehörte beim FC Bayern dem U-17-Kader an und trainierte dort unter anderem unter Stephan Beckenbauer und Hermann Gerland. In der U-17-Bundesliga-Saison 2010/11 erzielte er für den Bayernnachwuchs neun Tore in 19 Einsätzen, gehörte aber nur unregelmäßig zur Stammelf. Im Sommer 2011 endete seine Zugehörigkeit zum Nachwuchsbereich des FC Bayern und er wechselte zur TSG 1899 Hoffenheim, seine Hoffnung, dort den Sprung in den Profikader zu schaffen, erfüllte sich aber nicht. Nach fünf Einsätzen in der U-19-Bundesliga verließ er schließlich Ende 2011 Deutschland wieder, wo er sich insbesondere wegen des Klimas nie sonderlich wohl gefühlt hatte.[10][3]

Nach einem Probetraining in Japan beim FC Tokyo kam Davies Anfang 2012 zurück nach Australien und trainierte auf Einladung von Co-Trainer Kevin Muscat mit der Mannschaft von Melbourne Victory.[10] Nachdem er bereits seit Januar 2012 bei Melbourne mittrainiert hatte, dauerte es noch bis März, bis seine Spielberechtigung eintraf.[11] Er unterzeichnete für die restliche Saison einen Vertrag für das Jugendteam, wurde aber von Trainer Jim Magilton umgehend für die folgende Partie gegen Wellington Phoenix in den Profikader berufen und kam beim 3:0-Erfolg in der 80. Minute per Einwechslung zu seinem A-League-Debüt. Nachdem er in der Folgesaison unter Trainer Ange Postecoglou bis Januar 2013 ohne Pflichtspieleinsatz geblieben war, löste er seinen Vertrag mit Victory auf und wechselte zum Ligakonkurrenten Brisbane Roar.

Staatenloser bei der FIFA[Bearbeiten]

Davies erhielt wenige Monate nach seiner Einreise nach Australien einen australischen Pass und ist seither nur im Besitz der australischen Staatsbürgerschaft.[12] Die FIFA führte allerdings 2008 neue Regelungen für die Nationalmannschafts-Spielberechtigungen ein, die insbesondere verhindern sollten, dass minderjährige afrikanische Nachwuchsfußballer gezielt von anderen Fußballverbänden rekrutiert werden, ein Vorgehen, das insbesondere der katarische Fußballverband praktizierte.[13][9] Die Regelung, dass ein Spieler erst dann eine internationale Spielberechtigung erhält, wenn er im entsprechenden Land fünf Jahre ununterbrochen gelebt hat, führte dazu, dass Davies, obwohl er mit der australischen U-17 im August 2008 am Obi-Cup in Hilden, Deutschland[14] und im Dezember an den Nike International Friendlies in Los Angeles[15] teilgenommen hatte, für Pflichtspiele von der FIFA keine Spielberechtigung erhielt. Auch ein Einspruch des australischen Verbandes konnte daran nichts ändern. Dadurch war Davies trotz vorheriger Nominierung[16] nicht bei der U-16-Asienmeisterschaft 2008 spielberechtigt.[3]

Mit seinem Umzug nach Deutschland und dem damit verbundenen Wohnsitzwechsel nach viereinhalb Jahren in Australien, wurde die FIFA-Zählung auf null zurückgesetzt. Gemäß derzeitiger Regelung der FIFA wäre Davies daher frühestens 2017 für Australien spielberechtigt, der australische Verband hat bereits angekündigt, sollte Davies wieder für eine Landesauswahl in Frage kommen, erneut bei der FIFA vorstellig zu werden[17] und im Falle eines negativen Bescheids auch vor den Internationalen Sportgerichtshof ziehen zu wollen.[18]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. footballaustralia.com.au: Youngster Davies joins Roar (9. Jan. 2013)
  2. a b news.com.au: New signing Julius Davies' long path to Brisbane Roar (10. Jan. 2013)
  3. a b c d e smh.com.au: Davies' incredible journey from refugee camps to top of the world (9. Nov. 2009), davon abweichend wird gelegentlich Sierra Leone als Geburtsland genannt
  4. smh.com.au: Out of Africa, a rich seam of potential stars (24. Dez. 2011)
  5. footballwa.net: STATE TEAMS FOR NATIONALS FINALISED (23. Aug. 2007)
  6. footballwa.net: NATIONALS AWAIT WESTERN AUSTRALIA'S BEST (28. Sep. 2007)
  7. footballwa.net: SEVEN INVITED INTO JOEYS CAMP (12. Jan. 2008)
  8. footballwa.net: NTC GETS BIG TICK OF APPROVAL (5. Juni 2008)
  9. a b dailytelegraph.com.au: Julius Davies - the boy with no country (27. Okt. 2010)
  10. a b c au.fourfourtwo.com: Julius Doe Davies Eyes The A-League (12. Jan. 2012)
  11. au.fourfourtwo.com: Ex-Bayern Starlet Set For MV Debut (16. März 2012)
  12. smh.com.au: Socceroos set to lose rising star to old enemy (12. Mai 2011)
  13. smh.com.au: FFA fights for African new wave (20. März 2009)
  14. footballwa.net: DUTCH TREAT FOR WEST AUSTRALIAN QUARTET (7. Aug. 2008)
  15. footballwa.net: JOEYS PLAY ON DESPITE COACHES DEATH (9. Dez. 2008)
  16. footballwa.net: STARS OF TOMORROW GET NATIONAL CALL-UP (24. Sep. 2008)
  17. smh.com.au: FFA sweats on Danning Cup ruling (17. Juli 2009)
  18. smh.com.au: Sock truths unravel, now Nike must do the white thing (13. Jan. 2012)