Kanton Huriel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kanton Huriel
Region Auvergne
Département Allier
Arrondissement Montluçon
Hauptort Huriel
Einwohner 7.621 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 20 Einw./km²
Fläche 378,46 km²
Gemeinden 14
INSEE-Code 0313

Huriel ist ein Kanton des Arrondissements Montluçon im Département Allier in der Region Auvergne in Frankreich. Er umfasst 14 Gemeinden, Hauptort ist Huriel. Vertreter im conseil général des Départements ist seit 1994 Michel Tabutin.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Kanton wurde am 4. März 1790 im Zuge der Einrichtung der Départements als Teil des damaligen "Distrikts Montluçon" gegründet. Mit der Gründung der Arrondissements am 17. Februar 1800 wurde der Kanton dem neuen Arrondissement Montluçon zugeordnet und neu zugeschnitten.

Siehe auch Geschichte des Départements Allier und Geschichte des Arrondissement Montluçon.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten]

Jahr Einwohner
1962 8.373
1968 8.856
1975 7.706
1982 7.425
1990 7.554
1999 7.153
2006 7.310

Geografie[Bearbeiten]

Der Kanton grenzt im Nordwesten und Norden an die Kantone Châteaumeillant und Saulzais-le-Potier im Arrondissement Saint-Amand-Montrond im Département Cher (Centre), im Nordosten an den Kanton Hérisson, im Westen an die Kantone Montluçon-Ouest und Domérat-Montluçon-Nord-Ouest und Montluçon-Sud und im Südwesten an den Kanton Boussac im Arrondissement Guéret im Département Creuse (Limousin).

Gemeinden[Bearbeiten]

Der Kanton besteht aus 14 Gemeinden.

 Gemeinde   Einwohner   Code postal   Code Insee 
Archignat 350 03380 03005
Chambérat 308 03370 03051
La Chapelaude 954 03380 03055
Chazemais 387 03370 03072
Courçais 310 03370 03088
Huriel 2.377 03380 03128
Mesples 127 03370 03172
Saint-Désiré 455 03370 03225
Saint-Éloy-d’Allier 69 03370 03228
Saint-Martinien 518 03380 03246
Saint-Palais 197 03370 03249
Saint-Sauvier 330 03370 03259
Treignat 475 03380 03288
Viplaix 296 03370 03317

Politik[Bearbeiten]

Vertreter im conseil général des Départements
Amtszeit Name Partei
27. März 1994 - Michel Tabutin PCF