Karlskoga

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Ort Karlskoga; für die schwedische Gemeinde Karlskoga siehe Karlskoga (Gemeinde).
Karlskoga
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Karlskoga (Schweden)
Karlskoga
Karlskoga
Basisdaten
Staat: Schweden
Provinz (län): Örebro län
Historische Provinz (landskap): Värmland
Gemeinde (kommun): Karlskoga
Koordinaten: 59° 20′ N, 14° 31′ O59.32514.516666666667Koordinaten: 59° 20′ N, 14° 31′ O
Einwohner: 27.084 (31. Dezember 2010)[1]
Fläche: 27,33 km²
Bevölkerungsdichte: 991 Einwohner je km²

Karlskoga ist eine Stadt in der schwedischen Provinz Örebro län und der historischen Provinz Värmland.

Der Hauptort der gleichnamigen Gemeinde ist bezüglich der Fläche gesehen die zweitgrößte Stadt in der historischen Provinz Värmland. Dies beruht darauf, dass die Bebauung sehr verstreut liegt.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Der wichtigste Wirtschaftszweig seit der Ortsgründung ist die Rüstungsindustrie mit der Firma Bofors als Hauptbetrieb. Bei der Anlage der Firmengebäude achtete man darauf, einen Ort weit im Landesinneren zu wählen, der gut durch Waldgebiete geschützt war, so dass es für eventuelle Feinde schwer würde, diesen zu erreichen. Als Karlskoga in der Mitte des 20. Jahrhunderts die Stadtrechte erhalten sollte, wurde überlegt, ob die Stadt Karlskoga oder Bofors heißen sollte, und man entschied sich für die heutige Bezeichnung.

Die politischen Entspannungen und damit der Rückgang der Rüstungsindustrie wirkten sich auf den Ort negativ aus. Etwa 1970 arbeiteten noch etwa 10.000 Personen bei Bofors AB und in der gesamten Gemeinde lebten etwa 40.000 Menschen. Heute arbeiten noch etwa 2.000 Personen beim Rüstungsbetrieb und die Einwohnerzahl der Gemeinde verringerte sich um ca. 10.000.

Etwa sechs Kilometer nördlich der Stadt liegt die Motorsport-Rennstrecke Karlskoga Motorstadion, die älteste permanente Rennstrecke Schwedens. Auf der Piste fand unter anderem 1978 und 1979 der Große Preis von Schweden zur Motorrad-Weltmeisterschaft statt.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Karlskoga – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Tätorternas landareal, folkmängd och invånare beim Statistiska centralbyrån.