Kim Yong-hyun

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Koreanische Schreibweise
Hangeul 김용현
Hanja 金容玄
Revidierte Romanisierung Gim Yong-hyeon
McCune-Reischauer Kim Yonghyŏn
siehe auch: Koreanischer Name

Kim Yong-hyun (koreanisch 김용현; * 13. Mai 1978) ist ein südkoreanischer Badmintonspieler.

Er nahm für Korea im Badminton bei Olympia 2004 im Männerdoppel mit seinem Partner Yim Bang-eun teil. Sie hatten ein Freilos in der ersten Runde und schlugen in der zweiten Lars Paaske und Jonas Rasmussen aus Dänemark. Im Viertelfinale unterlagen Kim und Yim gegen Eng Hian und Flandy Limpele aus Indonesien mit 15:1, 15:10.

Kim nahm mit seiner Partnerin Lee Hyo-jung auch im Mixed-Wettbewerb teil. Sie hatten in der ersten Runde ein Freilos und wurden in der Runde der letzten 16 von Jens Eriksen und Mette Schjoldager aus Dänemark besiegt.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten]

Saison Veranstaltung Disziplin Platz Name
1997 Indien: Internationale Meisterschaften Mixed 5 Kim Yong-hyun / Kim Mee-kyung
1997 Indien: Internationale Meisterschaften Herrendoppel 3 Yim Bang-eun / Kim Yong-hyun
1999 Hungarian International Mixed 1 Kim Yong-hyun / Yim Kyung-jin
1999 Hungarian International Herrendoppel 1 Kim Yong-hyun / Yim Bang-eun
2002 China Open Mixed 5 Kim Yong-hyun / Lee Hyo-jung
2003 Weltmeisterschaft Mixed 5 Lee Hyo-jung / Kim Yong-hyun
2003 Weltmeisterschaft Herrendoppel 9 Kim Yong-hyun / Yim Bang-eun
2003 Swiss Open Mixed 2 Kim Yong-hun / Lee Hyo-jung
2003 Asienmeisterschaft Mixed 3 Kim Yong-hyun / Lee Hyo-jung
2003 All England Herrendoppel 3 Kim Yong-hyun / Yim Bang-eun
2003 Swiss Open Herrendoppel 3 Yim Bang-eun / Kim Yong-hyun
2004 All England Mixed 2 Kim Yong-hyun / Lee Hyo-jung
2004 Olympia Herrendoppel 5 Yim Bang-eun / Kim Yong-hyun
2004 Swiss Open Mixed 3 Kim Yong-hyun / Lee Hyo-jung

Referenzen[Bearbeiten]

  • Kim Yong-hyun in der Datenbank von Sports-Reference.com (englisch)
Koreanischer Name Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Koreanischen. Kim ist hier somit der Familienname, Yong-hyun ist der Vorname.