Kimberly Peirce

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: zwei sätze machen keinen artikel. über ihre karriere erfährt man überhaupt nichts --Melly42 21:25, 7. Jan. 2009 (CET)

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Kimberly Peirce (* 8. September 1967 in Harrisburg, Pennsylvania) ist eine US-amerikanische Regisseurin und Drehbuchautorin.

Bekannt wurde sie durch die Spielfilm Umsetzung ihres Kurzfilmes Boys Don’t Cry aus dem Jahre 1999, der für die beste Hauptrolle mit einem Oscar ausgezeichnet wurde. 2013 begleitete Pierce die Neuverfilmung von Carrie – Des Satans jüngste Tochter als Regisseurin.[1] Der Film beruht auf einem Drehbuch von Roberto Aguirre-Sacasa, das sich aber stärker am gleichnamigen Stephen-King-Roman orientiert.[2]

Filmografie[Bearbeiten]

Nachweise[Bearbeiten]

  1. Chloe Moretz and Haley Bennett Being Considered for Carrie
  2. We Hear the Top Candidates for the Carrie Remake Are ...

Weblinks[Bearbeiten]