Kirill Andrejewitsch Petrow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RusslandRussland Kirill Petrow Eishockeyspieler
Kirill Petrow
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 13. April 1990
Geburtsort Kasan, Russische SFSR
Größe 190 cm
Gewicht 97 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Stürmer
Nummer #90
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2008, 3. Runde, 73. Position
New York Islanders
Spielerkarriere
2006–2010 Ak Bars Kasan
2010–2011 HK Jugra Chanty-Mansijsk
seit 2011 Ak Bars Kasan

Kirill Andrejewitsch Petrow (russisch Кирилл Андреевич Петров; * 13. April 1990 in Kasan, Russische SFSR) ist ein russischer Eishockeyspieler, der seit Juni 2011 beim Ak Bars Kasan in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Kirill Petrow begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt in der Jugend des Ak Bars Kasan, für dessen Profimannschaft er in der Saison 2006/07 sein Debüt in der russischen Superliga gab. Der Ak Bars unterlag 2007 im Finale dem HK Metallurg Magnitogorsk. In der Saison 2008/09 gewann Kasan in der neugegründeten Kontinentalen Hockey-Liga erstmals den Gagarin Cup, wobei Petrow in sechs Spielen zum Einsatz kam und ein Tor erzielte. Im folgenden Jahr konnte er mit Ak Bars Kasan erneut den Gagarin Cup gewinnen, wobei er diesmal auch in drei Playoff-Spielen eingesetzt wurde.

Nachdem er die Saison 2010/11 noch in Kasan begonnen hatte, wechselte Petrow nach zwei Saison-Einsätzen innerhalb der KHL zum Aufsteiger HK Jugra Chanty-Mansijsk, bei dem er sich einen Stammplatz erkämpfen konnte. Im Juni 2011 kehrte er zu seinem Heimatverein zurück.

International[Bearbeiten]

Für Russland nahm Petrow an den U18-Junioren-Weltmeisterschaften 2007 und 2008, sowie der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2009 teil.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2010 Gagarin Cup-Gewinn mit Ak Bars Kasan

International[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
KHL-Playoffs 2 9 2 3 5 8
Superliga-Hauptrunde 2 56 5 7 12 62
Superliga-Playoffs 2 11 1 2 3 2

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Weblinks[Bearbeiten]