Klingenthal (Bas-Rhin)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

48.4697222222227.4097222222222Koordinaten: 48° 28′ N, 7° 25′ O

Karte: Bas-Rhin
marker
Klingenthal
Magnify-clip.png
Bas-Rhin

Klingenthal ist ein Dorf in den Vogesen, das politisch zu den Gemeinden Bœrsch und Ottrott gehört. Die Departementsstraßen D426 und D214 berühren das Dorf.

Geschichte[Bearbeiten]

1730 wurde auf Wunsch von König Ludwig XV. unter der Leitung von Henri Anthès eine Manufaktur für blanke Waffen auf einem Gelände von dem Grand Chapitre von Straßburg am Bergbach Ehn etabliert. Es entstanden ein Schmiedehammer, eine Schleiferei sowie Unterkünfte und Werkstätten für die Arbeiter. Das Wissen zur Herstellung wurde von Manufakturarbeitern aus Solingen verraten, die die ersten Arbeiter wurden. Anfänglich wurde die Klingen mit Manufacture Royale d’Alsace, später mit Klingenthal signiert. Die Waffen-Manufaktur führte zu Wachstum und Wohlstand bis Mitte des 19. Jahrhunderts. Nach dem Entzug der Waffenproduktion übernahm die Familie Coulaux die Manufaktur und produzierte hauptsächlich landwirtschaftliche Geräte, wie Sensen und Sicheln. 1962 musste die Produktion eingestellt werden

Sichel aus der Manufaktur Coulaux

Museen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Klingenthal (Bas-Rhin) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien