Kontroll-Yuan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Haupteingang des Kontroll-Yuan

Das Kontroll-Yuan (chinesisch 監察院 / 监察院Pinyin Jiānchá Yùan) ist eines der fünf Yuans (Staatsrat) der Republik China auf Taiwan in Taipeh und ist eine Überwachungsbehörde der Regierung. Außerdem gibt es noch Yuans für die Legislative, Exekutive, Judikative und die Prüfung. Als eine Behörde im Sinne der Gewaltenteilung ist der Kontroll-Yuan vergleichbar mit dem Europäischen Rechnungshof oder dem Government Accountability Office der Vereinigten Staaten.

Ende 2004 schickte der damalige Präsident Chen Shui-bian eine Liste von Kontroll-Yuan Kandidaten an das Legislativ-Yuan zur Bestätigung. Die oppositionelle pan-blaue Koalition, welche über die Mehrheit im Legislativ-Yuan verfügte, hatte diesen Antrag abgelehnt und eine neue Kandidatenliste gefordert. Diese Blockierung machte das Kontroll-Yuan seit Februar 2005 funktionsunfähig, da es keine Mitglieder mehr hatte. Nach der Wahl von Präsident Ma Ying-jeou, von der pan-blauen Koalition, wurde im Juli 2008 eine neue Kandidatenlisten durch das Legislativ-Yuan bestätigt und die Arbeitsfähigkeit des Kontroll-Yuans wiederhergestellt.

Präsidenten des Kontroll-Yuan[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]