Krüger (Lebensmittel)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Krüger GmbH & Co. KG)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Krüger GmbH & Co. KG
Logo von Krüger GmbH & Co. KG
Rechtsform GmbH & Co. KG
Gründung 1971
Sitz Bergisch Gladbach, Deutschland
Leitung Geschäftsführer:
  • Marc Krüger
  • Dr. Guido Colsman
Mitarbeiter 4.700 (2013)[1]
Umsatz 1,806 Mrd. EUR (2012)
Branche Lebensmittelindustrie
Produkte Instantprodukte, Flüssigprodukte, pharmazeutische Produkte (OTC), Schokoladen, HalbfertigerzeugnisseVorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Produkte
Website www.krueger-unternehmen.de

Die Krüger GmbH & Co. KG ist ein deutscher Lebensmittelhersteller mit Sitz in Bergisch Gladbach. Das Unternehmen ist europaweiter Marktführer bei Instantprodukten wie löslichen Kaffee-, Kakao- oder Teespezialitäten und gehört zu den weltweit drei größten Herstellern von industriellen Süßungsmitteln.[2]

Geschichte[Bearbeiten]

Willibert Krüger, Unternehmer und geschäftsführender Gesellschafter (bis Ende 2012), erschloss 1971 mit der Instantisierung von Zitronentee eine Marktnische. Mit der in den 1970er Jahren neuen Technologie wurde Krüger zu einem der europaweit größten Anbieter von Instantprodukten. Krüger erweitert kontinuierlich sein Marken- und Leistungsportfolio mit der verbraucherorientierten Herstellung und Lieferung von Produkten im Nahrungs- und Genussmittelbereich.

Durch die Belieferung von Discountern, namentlich Aldi, auf der ganzen Welt konnte Krüger bisher kontinuierlich Wachstum generieren.[3]

Die Milchwerke Mittelelbe (ehemals VEB Dauermilchwerke Stendal) wurden 1991 übernommen.

Kaffeekapselsystem[Bearbeiten]

Im September 2012 wurde bekannt, dass Krüger eine strategische Zusammenarbeit mit der Starbucks-Corporation eingegangen ist. Demnach beliefert Krüger Starbucks mit einem Kaffeekapselsystem namens Verismo System und passenden Kapseln. Dafür werden etwa 50 Millionen Euro investiert und 300 Arbeitsplätze geschaffen.[4] Im Oktober 2013 brachte der Discounter Aldi unter dem Vertriebsnamen „K-fee System“ eine Kaffee-Kapselmaschine von Krüger namens „Expressi“ heraus. Die Kapseln von Starbucks können auch in der Expressi-Maschine verwendet werden.[5][6]

Konzernstruktur[Bearbeiten]

Zur Krüger-Gruppe gehören Unternehmen der Branchen:

Produkte[Bearbeiten]

Die Produktpalette umfasst Instantprodukte wie Kaffee- oder Tee-Spezialitäten sowie Flüssigprodukte, Vitamin- und Mineralstoff-Brausetabletten, Schokoladen und Sportlernahrung bis hin zu rezeptfreien Arzneimitteln.

Kritik[Bearbeiten]

Im Oktober 2011 wurde das Unternehmen vom Bundeskartellamt zusammen mit Kraft Foods Deutschland mit einer Geldbuße in Höhe von neun Millionen Euro belegt. Laut Bundeskartellamt soll es zwischen den beiden Unternehmen zum Jahreswechsel 2007/2008 bei Family-Cappuccino zu abgestimmtem Verhalten hinsichtlich einer Preiserhöhung gekommen sein. Die Geldbuße ist noch nicht rechtskräftig. Die Krüger GmbH & Co. KG hat Einspruch eingelegt, über den noch nicht gerichtlich entschieden ist. Das Bußgeldverfahren wurde auf Antrag der Melitta Kaffee GmbH aus Bremen eingeleitet, die als Kronzeuge fungierte und daher keine Geldbuße zahlen musste.[7]

Marken[Bearbeiten]

Das Markenportfolio umfasst neben der Dachmarke Krüger die Marken

  • Trumpf
  • GranArom (Discounter)
  • Mauxion
  • Novesia
  • Fritt
  • Cebe
  • Elb-Milch
  • Winsenia
  • Lactoland
  • Impress
  • Babysan
  • Combo (Discounter)
  • Regent über die Tochtergesellschaft Ludwig Schokolade GmbH & Co. KG.

Produktionsstandorte[Bearbeiten]

Die Produkte werden in rund 90 Länder exportiert.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://krueger-company.com/gruppe_standorte.html
  2. Florian Langenscheidt, Bernd Venohr (Hrsg.): Lexikon der deutschen Weltmarktführer. Die Königsklasse deutscher Unternehmen in Wort und Bild. Deutsche Standards Editionen, Köln 2010, ISBN 978-3-86936-221-2.
  3. in Kölner Stadt anzeiger abgerufen am 25. September 2012.
  4. in Kölner Stadt anzeiger abgerufen am 25. September 2012.
  5. Webseite von K-fee System, aufgerufen am 30. Oktober 2013.
  6. Expressi Kapselkaffeemaschine, aufgerufen am 30. Oktober 2013.
  7. Bundeskartellamt verhängt Millionengeldbußen gegen Hersteller von Instant-Cappuccino. Pressemitteilung vom BKartA vom 18. Oktober 2011.