Kurow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel erläutert die neuseeländische Stadt Kurow; für eine Beschreibung der polnischen Stadt Kurów siehe Kurów.
Kurow
Kurow (Neuseeland)
Kurow
Koordinaten 44° 44′ S, 170° 28′ O-44.733333333333170.46666666667Koordinaten: 44° 44′ S, 170° 28′ O
Einwohner 380 (2001)
Region Otago
Distrikt Waitaki

Kurow ist eine Stadt im Waitaki Valley auf der Südinsel Neuseelands, 55 Kilometer westlich von Oamaru.

Beispiele von Höhlenmalereien der Māori aus voreuropäischer Zeit können wenige Kilometer entfernt, in Duntroon gefunden werden.

Zudem ist Kurow bekannt für Weinbau, insbesondere Pinot noir.

Mehrere für die Südinsel relevante Wasserkraftwerke liegen in der Umgebung von Kurow.

Kurow wurde 1878 gegründet und wuchs deutlich ab 1881 mit dem Bau der Eisenbahnbrücke über den Waitaki River.

Es gibt unterschiedliche Versionen insbesondere über die Herkunft des Namens Kurow. Örtliche Māori und viele weitere Bewohner gehen davon aus, dass Kurow ein Anglizismus des lokalen Berges Te Kohurau ist. Andere gehen davon aus, dass die Stadt von Siedlern aus Europa, insbesondere aus Polen, nach der polnischen Stadt Kurów benannt wurde. Letzteres erscheint allerdings weniger wahrscheinlich, weil die Aufzeichnungen keine Siedler aus Polen vermerken.

Der Mathematiker Roy Kerr stammt aus Kurow.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kurow – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Anglikanische Kirche in Kurow