Kusuo Kitamura

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kusuo Kitamura 1932

Kusuo Kitamura (jap. 北村久寿雄, Kitamura Kusuo; * 9. Oktober 1917 in Kōchi, Präfektur Kōchi; † 6. Juni 1996) war ein japanischer Schwimmer.

Mit 14 Jahren war er der jüngste Schwimmer, der jemals Olympiasieger wurde. Bei den Olympischen Spielen 1932 in Los Angeles gewann er die Goldmedaille über 1500 m Freistil. Im Jahr 1965 wurde er in die Ruhmeshalle des internationalen Schwimmsports aufgenommen.

Weblinks[Bearbeiten]