Kwinana Freeway

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorlage:Infobox mehrere hochrangige Straßen/Wartung/AU-S
Kwinana Freeway
Australian State Route 2.svg Australian Route 1.svg
Basisdaten
Betreiber: Main Roads
Straßenbeginn: S3 Mitchell Freeway
S5 Stirling Highway
Stadtzentrum Perth (WA)
(31° 58′ S, 115° 51′ O-31.962166222222115.84712327778)
Straßenende: S3 Forrest Highway
Pinjarra Road
östlich von Barragup (WA)
(32° 34′ S, 115° 49′ O-32.571210861111115.81452033333)
Gesamtlänge: 78 km

Bundesstaaten:

Western Australia

Kwinana Freeway am Kings Park, Blick nach Süden
Kwinana Freeway am Kings Park, Blick nach Süden
Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing

Der Kwinana Freeway ist eine Stadtautobahn im Südwesten des australischen Bundesstaates Western Australia. Er verbindet den Mitchell Freeway im Stadtzentrum von Perth mit der Pinjarra Road zwischen den Städten Mandurah und Pinjarra und dem Forrest Highway.

Im Stadtzentrum von Perth beträgt die Geschwindigkeitsbeschränkung 80 km/h. Danach steigt sie auf 100 km/h und an der Lakes Road auf 110 km/h. Die Mindestgeschwindigkeit liegt, wie auf allen Freeways in Western Australia, jeweils 20 km/h unterhalb der zulässigen Höchstgeschwindigkeit, soweit die Straßenverhältnisse dies erlauben. Der Kwinana Freeway bildet den mittleren Abschnitt der Staatsstraße 2 (S2), wobei der nördliche vom Mitchell Freeway und der südliche vom Forrest Highway bebildet werden. Auf einem 4 km langen Streckenabschnitt, zwischen Canning Highway (S6) und Leach Highway (S7) tragt die Autobahn zusätzlich die Bezeichnung Route 1 (R1).

Auf dem Kwinana Freeway sind die unterschiedlichen Fahrtrichtungen durchgehend durch einen Mittelstreifen getrennt. Vom Beginn des Freeway im Norden bis zur Mill Point Road stehen 5 Fahrstreifen in jeder Richtung zur Verfügung und dann 3–4 Fahrstreifen bis zum Leach Highway. Südlich davon sind es dann jeweils 2 Fahrstreifen, wobei die Unterführungen und Brücken auf spätere Verbreiterung bereits ausgelegt sind. Der Kwinana Freeway bildet die Grenze vieler Stadtviertel im Süden von Perth. Zwischen dem Stadtzentrum von Perth und dem Vorort Mandogalup verläuft die Eisenbahnstrecke nach Mandurah auf dem Mittelstreifen der Autobahn. Im Mandogalup biegt die Eisenbahnlinie nach Westen zum Hafen Rockingham ab.

Geschichte[Bearbeiten]

Der erste Abschnitt des heutigen Kwinana Freeway wurde 1959 fertiggestellt. Er führte als Autobahn über die neue Narrows Bridge bis zum Canning Highway und die Geschwindigkeitsbeschränkung betrug 50 mph (80 km/h). In den 1970er-Jahren wurde dieser Abschnitt auf Freeway-Standard ausgebaut. Die Judd Street Bridge wurde 1976 eröffnet und der Autobahnanschluss an den Canning Highway erfolgte 1979.

Zwischen 1979 und 1982 entstand eine Verlängerung um 7 km nach Süden über den Leach Highway hinaus bis zur South Street (S13). Dieser Abschnitt beinhaltet auch die Mount Henry Bridge über den Canning River, die mit 660 m die längste Straßenbrücke Western Australias ist. Der dritte Bauabschnitt, der 1991 eröffnet wurde, war eine Verlängerung nach Süden um weitere 9 km bis zur Forrest Road (heute: Armadale Road / Beeliar Drive).

Mount Henry Bridge

Der vierte Bauabschnitt – 1994 eröffnet – brachte den Freeway näher an Rockingham heran und erschloss die damals noch nicht entwickelte Local Government Area Cockburn City. Diese neue Verlängerung wurde nicht nach Freeway-Standard gebaut, hieß aber dennoch 'Kwinana Freeway'. Dies geschah aus Geldmangel: Man konnte sich den Bau der 5 notwendigen Straßenüberführungen nicht leisten. Südlich der Farrington Road gab es Ampelkreuzungen (komplett mit Verkehrszeichen "Ende des Freeways" und "Beginn des Freeways" an jeder Kreuzung).

Ein fünfter Bauabschnitt wurde 2002 fertiggestellt und beinhaltete:

  • einen 12 km langen Straßenabschnitt zur Safety Bay Road südlich von Rockingham
  • den Umbau der fünf Ampelkreuzungen aus dem vorhergehenden Abschnitt in höhenfreie Anschlüsse
  • den Kwinana Freeway Bus Transitway, bestehend aus:
    • eine zweispurigen Busstrecke zwischen dem Esplanade Busport (Busbahnhof von Perth) und dem Canning Highway
    • eine Busspur Richtung Norden zwischen Canning Highway und dem Murdoch Park 'n' Ride und
    • der Canning Bridge Transfer Station, eine Umsteigestelle zwischen den Buslinien am Kwinana Freeway und am Canning Highway.

Am Nachmittag des 13. Mai 2005 brach eine Wasserleitung in der Nähe der Auffahrt an der Mill Point Road Richtung Süden in South Perth. Dies verursachte eine weitgehende Überflutung der gesamten Gegend, unterspülte die Fahrspuren des Freeways Richtung Süden und ließ die Freeway-Auffahrt einstürzen. Die dadurch verursachten Verkehrsstaus in der ganzen Stadt und ihrer Umgebung zogen sich bis in die Nacht hin. Im Durchschnitt dauert daher die Fahrt von der Mill Point Road bis zum Canning Highway die parallel verlaufende Labouchere Road entlang über 2 Stunden.

Mitte 2006 wurde der Bus Transitway geschlossen, um den Bau der Eisenbahnstrecke nach Mandurah zu ermöglichen, die 2007 fertiggestellt wurde. Nach der Aufnahme des Eisenbahnbetriebes wurden die meisten Buslinien am Freeway eingestellt; man behielt aber Busspuren mit Zu- und Abfahrten für die verbleibenden Linien zwischen Stadtzentrum und Canning Highway.

Der Freeway in Cockburn, blick nach Süden

Der Bau einer 32 km langen Fortsetzung nach Süden bis zur Pinjarra Road und dem Murray River in South Yanderup wurde 2009 fertiggestellt. Auch der Forrest Highway südlich der Pinjarra Road, eine 38 km lange Autobahn, die vorher Peel Deviation genannt wurde, entstand in dieser Zeit. Der Forrest Highway leitet den Verkehr im Osten um das Peel-Harvey Estuary herum zum schon länger existierenden Anschluss an den Autobahnabschnitt der Old Coast Road (R1) bei Lake Clifton. Der Highway wurde mit der Intention gebaut, ihn später auf Freeway-Standard zu bringen. Das kombinierte Freeway-Highway-Projekt hieß zunächst New Perth Bunbury Highway, bis die einzelnen Straßen ihre endgültigen Namen erhielten.

Der Freeway und der Highway sollen den Fernverkehr um Mandurah herum leiten und so das Verkehrsaufkommen in der Stadt verringern und die Fahrzeit von Perth nach Bunbury verkürzen, besonders in der Ferienzeit, wenn die Familien in den Südwesten des Staates fahren. Die Verlängerung des Kwinana Freeway und der Forrest Highway wurden am 20. September 2009 eröffnet.

Weiterer Ausbau[Bearbeiten]

Die Arbeiten zur Verbreiterung des Kwinana Highway zwischen Leach Highway (S7) und Roe Highway (S3) von zwei auf drei Fahrspuren je Richtung begannen Anfang April 2011 und werden voraussichtlich im Dezember 2012 abgeschlossen sein. Das AU-$ 58 Mio.-Projekt soll die zunehmenden Verkehrsstaus in diesem Bereich verringern.[1].

An der Manning Road (S26) soll eine Zufahrt Richtung Süden gebaut werden, aber derzeit fehlt es an der Finanzierung des Projektes und zwei Wohnblocks müssten abgebrochen werden.

Ausfahrten und Kreuzungen[Bearbeiten]

Ein Transperth-Bus auf der Narrows Bridge Richtung Süden
Kwinana Freeway von der Brücke der Cranford Avenue aus. Die Brücke des Leach Highway und der zukünftige Bahnhof Bull Creek sind zu sehen.
Kwinana Freeway von Leeming bei der Kreuzung Farrington aus. Die Innenstadt von Perth CBD ist im Hintergrund sichtbar

Der Kwinana Freeway beginnt im Norden an der Narrows-Kreuzung mit dem Mitchell Highway. Die Kreuzung befindet sich am nördlichen Ende der Narrows Bridge. Eine 32 km lange Verlängerung des Freeway nach Süden, die im September 2009 eröffnet wurde, führt zum südlichen Ende des Freeways an der Pinjarra Road östlich von Mandurah.

Local Government Area Ort(e) km Richtung Bemerkungen
Perth Perth 1,8 Australian State Route 2.svg Mitchell Freeway Richtung Norden – Stirling, Joondalup Beginn Kwinana Freeway
AB-Brücke.svg Narrows Bridge
South Perth South Perth 2,2 Mill Point Road - South Perth Ausfahrt nur Richtung Norden
2,8 Mill Point Road über Judd Street - South Perth Ausfahrt Richtung Norden und Ein-/Ausfahrt Richtung Süden
Como 4,6 South Terrace Ausfahrt nur Richtung Süden
7,1 Australian Route 1.svg Australian State Route 6.svg Perth Airport Canning Highway - Victoria Park, Fremantle Start concurrency with Australian Route 1.svg. Verbindung zum Freeway und zur Manning Road. Der Bahnhof Canning Bridge befindet sich hier.
7,5 Australian State Route 26.svg Manning Road – Manning, Curtin University, Cannington Einfahrt Richtung Norden und Ausfahrt Richtung Süden. Verbindet Freeway und Canning Highway.
10 AB-Brücke.svg Mount Henry Bridge Längste Brücke in Western Australia
Melville Mount Pleasant, Brentwood 10,8 Cranford Avenue Einfahrt nur Richtung Süden, Ausfahrt nur Richtung Norden
Brentwood, Bull Creek, Bateman 11,5 Australian Route 1.svg Australian State Route 7.svg Perth Airport Leach Highway - Booragoon, Fremantle, Riverton, Kewdale Ende Australian Route 1.svg. Bahnhof Bull Creek ist hier.
Bateman, Bull Creek, Leeming, Murdoch 13,6 Australian State Route 13.svg South Street - Fremantle, Kardinya, Murdoch University, Willetton, Canning Vale Bahnhof murdoch ist hier.
Murdoch, Leeming 15 Jandakot Airport Farrington Road - Leeming, North Lake Einfahrt nur Richtung Norden und Ausfahrt nur Richtung Süden
Cockburn North Lake, Leeming, Jandakot, Bibra Lake 16 Australian State Route 3.svg Jandakot Airport Roe Highway - Canning Vale, Forrestfield, Midland Autobahndreieck
South Lake, Jandakot, Cockburn Central 18,5 Jandakot Airport Berrigan Drive - South Lake, Jandakot
Cockburn Central, Jandakot, Atwell, Success 20,6 Australian State Route 14.svg Armadale Road - Harrisdale, Armadale
Australian State Route 14.svg Beeliar Drive - Yangebup, Beeliar
Bahnhof Cockburn Central ist hier.
Success, Atwell, Aubin Grove, Hammond Park 24 Russell Road – Henderson
Gibbs Road - Banjup
Kwinana Hammond Park, Aubin Grove, Wandi, Mandogalup 26,6 Rowley Road - Wattleup, Brookdale
Mandogalup, Wandi, Anketell, The Spectacles 29,9 Anketell Road - Kwinana Beach, Oakford
The Spectacles, Anketell, Casuarina, Bertram 32,3 Australian State Route 21.svg Thomas Road - Kwinana, Byford Die Eisenbahnlinie nach Mandurah unterquert die linken Spuren des Freeways etwa 850 m nördlich des Anschlusses. Der Bahnhof Kwinana liegt 850 m westlich des Anschlusses.
Bertram, Casuarina, Wellard 35 Mortimer Road - Kwinana (über Bertram Road), Wellard
Rockingham Baldivis 39,7 Australian State Route 22.svg Mundijong Road - Baldivis, Rockingham (über Kerosene Lane), Mundijong
43,6 Australian State Route 18.svg Safety Bay Road - Baldivis, Rockingham
Folly Road
48,8 Karnup Road - Port Kennedy, Serpentine
Karnup 56,2 Paganoni Road - Karnup, Golden Bay
Vine Road
Murray Stake Hill
61,2 Australian State Route 19.svg Mandjoogoordap Drive - Mandurah
Lymon Road - Stake Hill
Hauptverbindung nach Mandurah
65,0 AB-Brücke.svg Brücke über den Serpentine River
Waangaamaap Bilya
65,7 Lakes Road - Greenfields, North Dandalup
Nambeelup 68,2 AB-Brücke.svg Nambeelup Brook
Ngaa-bilyaap Bilya
Ravenswood 73,3 Pinjarra Road - Pinjarra, Mandurah Halb-Kleeblatt-Anbindung
73,5 AB-Brücke.svg Windich Bridge
Bilya Maadjit
Australian State Route 2.svg Forrest Highway - Waroona, Australind, Bunbury Ende Kwinana Freeway

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kwinana Freeway – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten]

  • Streetsmart (verschiedene Ausgaben) - Perth Street Directory (Herausgeber - Western Australian Land Information Authority oder "Landgate")
  • Leigh Edmonds: The vital link: a history of Main Roads Western Australia 1926-1996. University of Western Australia Press, Nedlands, Western Australia 1997, ISBN 1-875560-87-4.
  • Steve Parish: Australian Touring Atlas. Steve Parish Publishing. Archerfield QLD 2007. ISBN 978-1-74193-232-4. S. 77
  1. Kwinana Freeway Widening. Main Roads Western Australia