Líneas Aéreas Suramericanas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Líneas Aéreas Suramericanas
Boeing 727F
IATA-Code: (ohne)
ICAO-Code: LAU
Rufzeichen: SURAMERICANO
Gründung: 1972
Sitz: Bogotá, KolumbienKolumbien Kolumbien
Heimatflughafen: Flughafen Bogotá
Flottenstärke: 5
Ziele: national und international
Líneas Aéreas Suramericanas gehörte zu den letzten Betreibern der Sud Aviation Caravelle.

Líneas Aéreas Suramericanas ist eine kolumbianische Frachtfluggesellschaft mit Sitz in Bogotá und Basis auf dem Flughafen Bogotá.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Gesellschaft wurde 1972 unter dem Namen Aeronorte gegründet, seit 1986 fliegt sie unter ihrem heutigen Namen. Ihre erste internationale Flugverbindung eröffnete sie 1987 zwischen Bogotá und Panama-Stadt. Im Jahr 1992 erwarb die Gesellschaft eine Sud Aviation Caravelle von der Transwede und übernahm deren unveränderte Rumpflackierung als neues Corporate Design für die gesamte Flotte. Die Gesellschaft gehört jeweils zur Hälfte Alvaro Cote und Luis Enrique Prieto.

Flugziele[Bearbeiten]

Líneas Aéreas Suramericanas ist vorwiegend im nationalen Luftfrachtgeschäft tätig und unterhält darüber hinaus Flugverbindungen nach Miami.

Flotte[Bearbeiten]

Die Flotte von Líneas Aéreas Suramericanas besteht mit Stand April 2013 aus fünf Flugzeugen[1]:

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. ch-aviation.ch - Lineas Aéreas Suramericanas (englisch) abgerufen am 28. April 2013

Weblinks[Bearbeiten]