Pastora María Pavón Cruz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von La Niña de los Peines)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pastora María Pavón Cruz, genannt La Niña de los Peines (* 10. Februar 1890 in Sevilla; † 26. November 1969 ebenda) war eine berühmte spanische Flamenco-Sängerin und -Tänzerin.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Im Jahre 1903 debütierte Pastora María Pavón Cruz im Madrider Café del Brillante. Zu dieser Zeit lernte sie den Maler Ignacio Zuloaga kennen und lieben. Sie ging mit ihm nach Bilbao, wo sie sich bald im Café de las Columnas als Flamencosängerin etablierte. Nach ihrer Trennung von Zuloaga kehrte Pastora nach Sevilla zurück. Nachdem sie für mehrere Milieugemälde des baskischen Malers Modell gestanden hatte, war sie als La Niña de los Peines (Das Mädchen mit den Kämmen) bekannt.

Diskografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 2005 Cantes Gitanos de la Niña de los Peines
  • 2002 Grabaciones discos pizarra. 1930−1940
  • 1997 Voz de estaño fundido

Weblinks[Bearbeiten]