Laplace-Zahl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Laplace-Zahl (Formelzeichen: La) ist eine nach dem französischen Mathematiker Pierre-Simon Laplace benannte dimensionslose Kennzahl. Sie wird in der Strömungslehre verwendet und stellt das Verhältnis von Oberflächenspannung zum Impuls in der Flüssigkeit dar.


La = \frac{\sigma \rho L}{\eta^2}

Die einzelnen Formelzeichen stehen für folgende Größen:

Die Laplace-Zahl entspricht dem reziproken Quadrat der Ohnesorge-Zahl und ist gleich der Suratman-Zahl.

Siehe auch[Bearbeiten]