Leizhou

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage der kreisfreien Stadt Leizhou im Gebiet der bezirksfreien Stadt Zhanjiang
1
2
Potou
3
3
3
3
Wuchuan
Lianjiang
Leizhou
Suixi
Xuwen
1. Chikan
2. Xiashan
3. Mazhang

Leizhou (雷州市) ist eine kreisfreie Stadt in der chinesischen Provinz Guangdong. Sie gehört zur bezirksfreien Stadt Zhanjiang, hat eine Fläche von 3523 km² und ca. 1,51 Mio. Einwohner (2003). In Leizhou wird Yüeh gesprochen. Die Stadt befindet sich auf der Halbinsel Leizhou (Leizhou Bandao) zwischen dem Golf von Tonking und dem Südchinesischen Meer.

Administrative Gliederung[Bearbeiten]

Auf Gemeindeebene ist Leizhou in drei Straßenviertel und 18 Großgemeinden untergliedert.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Der Leizu-Tempel (Leizu ci 雷祖祠) (für Chen Wenyu) steht seit 1996 auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China (4-181).

Weblinks[Bearbeiten]

20.916666666667110.1Koordinaten: 20° 55′ N, 110° 6′ O