Zhanjiang

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage der Stadt in China
Lage der Stadt in der Provinz Guangdong

Zhanjiang (chinesisch 湛江市, französisch Fort Bayard) ist eine bezirksfreie Stadt in der chinesischen Provinz Guangdong. Sie liegt südwestlich der Provinzhauptstadt Guangzhou an der Küste des südchinesischen Meeres bei der Halbinsel Leizhou.

Zhanjiang ist heute mit 6.070.702 Einwohnern (Zensus 2000) die viertgrößte Stadt der südchinesischen Provinz. Sie hat eine Fläche von 12.490 km², die die gesamte Halbinsel Leizhou und einige nördlich davon gelegene Gebiete umfasst. Zhanjiang besteht aus vier Stadtbezirken (zusammen 1.360 km² mehr oder weniger städtisches Siedlungsgebiet), drei kreisfreien Städten (Lianjiang, Leizhou und Wuchuan) und zwei Kreisen.

Ursprünglich war Zhanjiang ein kleiner Fischereihafen. Im Jahr 1898 besetzten französische Truppen die Stadt mit dem Ziel, dort eine Handelsniederlassung zu gründen. Ein 99-jähriger Pachtvertrag (ähnlich wie im Falle des deutschen Pachtgebietes Kiautschou und der New Territories der ehemaligen britischen Kronkolonie Hongkong) kam zustande; es entstand das französische Pachtgebiet Kwangtschouwan, welches allerdings bereits 1946 wieder unter chinesische Hoheit kam, nachdem es seit 1943 durch japanische Truppen besetzt gewesen war. Erst nach dem Zweiten Weltkrieg gelang Zhanjiang der Aufstieg zu einer bedeutenden Hafenstadt, der durch das chinesische Wirtschaftswachstum der vergangenen Jahre noch beschleunigt wurde. Durch die natürlichen Verhältnisse als Tiefwasserhafen begünstigt, gehört die Stadt heute zu den zehn umschlagstärksten Häfen der Volksrepublik. Neben dem Stückgut- und Containerumschlag stellen die Öl- und Gasförderung (offshore), Fischerei, Perlenzucht und Salzgewinnung die bedeutendsten Wirtschaftszweige Zhanjiangs dar.

Administrative Gliederung[Bearbeiten]

Administrative Gliederung der bezirksfreien Stadt Zhanjiang

Die bezirksfreie Stadt Zhanjiang setzt sich auf Kreisebene aus vier Stadtbezirken, drei kreisfreien Städten und zwei Kreisen zusammen. Diese sind:

  • (1) Stadtbezirk Chikan - 赤坎区 Chìkǎn Qū ;
  • (2) Stadtbezirk Xiashan - 霞山区 Xiáshān Qū ;
  • (3) Stadtbezirk Potou - 坡头区 Pōtóu Qū ;
  • (4) Stadtbezirk Mazhang - 麻章区 Mázhāng Qū ;
  • (5) Stadt Wuchuan - 吴川市 Wúchuān Shì ;
  • (6) Stadt Lianjiang - 廉江市 Liánjiāng Shì ;
  • (7) Stadt Leizhou - 雷州市 Léizhōu Shì ;
  • (8) Kreis Suixi - 遂溪县 Suíxī Xiàn ;
  • (9) Kreis Xuwen - 徐闻县 Xúwén Xiàn.
Satellitenbild der Halbinsel Leizhou

Denkmäler[Bearbeiten]

Der Leuchtturm der Naozhou-Insel (Naozhou dengta 硇州灯塔) steht seit 1996 auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China (4-218).

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Zhanjiang – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


21.196666666667110.40305555556Koordinaten: 21° 12′ N, 110° 24′ O