Leonard Talmy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Leonard Talmy ist ein US-amerikanischer Linguist.

Leonard Talmy studierte an der University of California, Berkeley und erwarb dort 1963 den Grad B.A. und 1972 den Ph.D. Sein Forschungsgebiet ist die Kognitive Linguistik, besonders Typologie und Universalien der Semantik natürlicher Sprachen. Er hat seine Forschung u. a. auf amerikanische Indianersprachen und Jiddisch konzentriert. Er ist emeritierter Professor für Linguistik und Philosophie an der University at Buffalo.

Weblinks[Bearbeiten]