Leonid Mironowitsch Leonidow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grabstein Leonidows auf dem Nowodewitschi-Friedhof

Leonid Mironowitsch Leonidow (russisch Леонид Миронович Леонидов; * 22. Maijul./ 3. Juni 1873greg. in Odessa; † 6. August 1941 in Moskau) war ein sowjetisch-russischer Schauspieler und Regisseur.

Leben[Bearbeiten]

Er kam 1901 ans Korsch-Theater in Moskau, 1903 zum Tschechow-Künstlertheater Moskau. Seine Arbeit mit Wladimir Iwanowitsch Nemirowitsch-Dantschenko an einem Stück Nikolai Fjodorowitsch Pogodins konnte er nicht beenden. Leonidow arbeitete auch für den Film. Er war Träger des Leninordens.

Rollen (Auswahl)[Bearbeiten]

Filmografie[Bearbeiten]

  • 1918: Khleb
  • 1919: Pyotr i Alexei
  • 1919: Zheleznaya pyata
  • 1926: Iwan der Schreckliche
  • 1928: V gorod vkhodit' nelzya
  • 1928: Yego prevoskhoditelstvo
  • 1934: Marionetki
  • 1937: Gobzek

Weblinks[Bearbeiten]