Lipová u Šluknova

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lipová
Wappen von Lipová
Lipová u Šluknova (Tschechien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Ústecký kraj
Bezirk: Děčín
Fläche: 1282,9964[1] ha
Geographische Lage: 51° 1′ N, 14° 21′ O51.00916666666714.357777777778366Koordinaten: 51° 0′ 33″ N, 14° 21′ 28″ O
Höhe: 366 m n.m.
Einwohner: 607 (1. Jan. 2014) [2]
Postleitzahl: 407 81
Kfz-Kennzeichen: U
Verkehr
Bahnanschluss: Rumburk–Dolní Poustevna
Struktur
Status: Gemeinde
Ortsteile: 2
Verwaltung
Bürgermeister: Pavel Svoboda (Stand: 2007)
Adresse: Lipová 442
407 81 Lipová
Gemeindenummer: 562661
Website: www.lipova.cz
Lageplan
Lage von Lipová u Šluknova im Bezirk Děčín
Karte

Lipová (früherer Name Hanšpach, deutsch Hainspach) ist eine Gemeinde mit 626 Einwohnern (1. Januar 2013) im Norden der Tschechischen Republik direkt an der Grenze zu Deutschland, genauer gesagt Sachsen. Sie liegt in 366 m ü.M. im Schluckenauer Zipfel westlich der Stadt Šluknov (Schluckenau).

Geografie[Bearbeiten]

Lipová grenzt im Nordwesten an das bundesdeutsche Steinigtwolmsdorf, im Nordosten an das bundesdeutsche Sohland an der Spree, im Osten und Süden an Velký Šenov (Groß-Schönau), im Südwesten an Vilémov u Šluknova (Wölmsdorf), westlich daneben an Dolní Poustevna (Niedereinsiedel) und im Westen an Lobendava (Lobendau).

Geologisch-naturräumlich gehört das Böhmische Niederland, auch der Schluckenauer Zipfel genannt, in dem Lipová liegt, zum Lausitzer Bergland.

Gemeindegliederung[Bearbeiten]

Die Gemeinde Lipová besteht aus den Ortsteilen Lipová (Hainspach) und Liščí (Röhrsdorf)[3], die zugleich auch Katastralbezirke bilden[4]. Grundsiedlungseinheiten sind Lipová, Liščí und Ludvíkovičky (Ludwigsdörfel)[5].

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Im Ort befinden sich heute noch eine barocke Kirche und die Ruine einer barocken Schlossanlage. In der Nähe des Schlosses befinden sich ebenso ein großer Schlossteich und ein heute stark verwilderter Park. Im Dorf finden sich des Weiteren noch einige kleinere Umgebindehäuser und auch öffentliche Gebäude aus der Zeit der Jahrhundertwende. Mit dem Fahrrad ist es möglich den Grenzübergang nach Sohland an der Spree zu nutzen.

Wirtschaftliche Situation[Bearbeiten]

Der gesamte Schluckenauer Zipfel ist in der Tschechischen Republik eine Problemregion, durch die Lausitzer Berge abgeschnitten vom "Böhmischen Becken" erlangt es selbst bei der eigenen Regierung kaum Aufmerksamkeit. Auch von der deutschen Seite kommen bis heute kaum Impulse für eine bessere wirtschaftliche Vernetzung mit dieser Region. Die kleine Ortschaft Lipova wird heute kaum als Wohnort genutzt, ein großer Teil der vorhandenen Gebäude findet nur Nutzung als Wochenenddomizil. Dabei ist die potentielle verkehrliche Lage des Dorfes nicht schlecht. Bei einer Öffnung der entsprechenden Grenzübergänge und einem Ausbau der durch den Ort gehenden Straße könnte eine direkte Verbindung zwischen Rumburk und Sebnitz geschaffen werden und damit die Räume Reichenbach/Löbau/Zittau und südliches Dresden miteinander verbunden werden. Eine solche Straße könnte eine Entlastung für die B96 auf deutscher Seite und eine Initialzündung zur wirtschaftlichen Entwicklung im Schluckenauer Zipfel darstellen.

Verkehr[Bearbeiten]

Südlich des Ortes besitzt Lipová einen eigenen Haltepunkt an der Bahnstrecke Rumburk–Sebnitz.

Söhne und Töchter der Gemeinde[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.uir.cz/obec/562661/Lipova
  2. Český statistický úřad – Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Januar 2014 (PDF; 504 KiB)
  3. http://www.uir.cz/casti-obce-obec/562661/Obec-Lipova
  4. http://www.uir.cz/katastralni-uzemi-obec/562661/Obec-Lipova
  5. http://www.uir.cz/zsj-obec/562661/Obec-Lipova

Weblinks[Bearbeiten]