Liste der Werke Enid Blytons

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Enid Blyton (1897–1968) war eine der bekanntesten Kinderbuchautorinnen des 20. Jahrhunderts. Neben den Büchern schrieb sie über 10.000 Kurzgeschichten. Bis heute ist die Autorin international eine der kommerziell erfolgreichsten Jugendbuchautorinnen. Ihre Bücher wurden in über 100 Sprachen übersetzt.

Diese Liste der Werke Enid Blytons ist ein unvollständiges Verzeichnis der mehr als 750 Bücher der englischen Schriftstellerin.

Dabei ist zu beachten, dass mitunter die Anzahl der in einer Serie erschienenen Bücher im englischen Original und in der deutschen Ausgabe deutlich voneinander abweicht. So enthält zum Beispiel die Dolly-Serie (im Original „Malory Towers“) in der englischen Ausgabe nur sechs Bände, während auf Deutsch insgesamt achtzehn Bände veröffentlicht wurden. Ebenso enthält die „Hanni-und-Nanni“-Serie („St. Clare’s“) in der englischen Originalausgabe lediglich sechs Bände. In den beiden genannten Beispielen wurden die zusätzlichen Bände zwar unter dem Namen Enid Blytons veröffentlicht, die Urheberschaft scheint aber bei der deutschen Kinder- und Jugendbuchautorin Rosemarie Eitzert zu liegen, die auch unter den Pseudonymen Tina Caspari und Claudia Jonas schreibt. Die in Deutschland unter dem Autorennamen „Enid Blyton“ erschienene „Tina und Tini“-Serie stammt überwiegend nicht von Enid Blyton, sondern wurde laut Angabe des deutschen Verlegers ebenfalls von Rosemarie Eitzert verfasst. Lediglich die ersten beiden Bände basieren auf Büchern von Enid Blyton - "The boy next door" und "The treasure hunters". Auch bei der Fünf-Freunde- und der Rätsel-um-Serie wurden in Deutschland weitere Bände hinzugefügt.[1]

Diese Liste verzeichnet nur Werke, die von Enid Blyton selbst verfasst wurden.

Abenteuer-Serie[Bearbeiten]

Hauptartikel: Abenteuer-Serie

Orig.: Adventure Series (Anmerkung: Eigentlich hatte Enid Blyton die Serie bereits nach Band 6 beendet. Aufgrund der großen Nachfrage schob sie noch die Bände 7 und 8 nach.)

  • 01. Die Insel der Abenteuer (1950) (The Island of Adventure (1944))
  • 02. Die Burg der Abenteuer (1950) (The Castle of Adventure (1946))
  • 03. Das Tal der Abenteuer (1951) (The Valley of Adventure (1947))
  • 04. Die See der Abenteuer (1951) (The Sea of Adventure (1948))
  • 05. Der Berg der Abenteuer (1952) (The Mountain of Adventure (1949))
  • 06. Das Schiff der Abenteuer (1952) (The Ship of Adventure (1950))
  • 07. Der Zirkus der Abenteuer (1953) (The Circus of Adventure (1952))
  • 08. Der Fluss der Abenteuer (1956) (The River of Adventure (1955))

Fünf-Freunde-Reihe[Bearbeiten]

Hauptartikel: Fünf Freunde

Orig.: The Famous Five Series (Anmerkung: 1997 hat der Bertelsmann-Verlag den 100. Geburtstag der Autorin zum Anlass genommen, alle 21 Bände ihrer berühmten Serie in überarbeiteter Fassung/Übersetzung und mit neuer deutscher Rechtschreibung neu herauszugeben.)

  • 01. Fünf Freunde erforschen die Schatzinsel (1953) (Five On A Treasure Island (1942))
  • 02. Fünf Freunde auf neuen Abenteuern (1953) (Five Go Adventuring Again (1943))
  • 03. Fünf Freunde auf geheimnisvollen Spuren (1954) (Five Run Away Together (1944))
  • 04. Fünf Freunde auf Schmugglerjagd (1954) (Five Go To Smuggler’s Top (1945))
  • 05. Fünf Freunde beim Wanderzirkus (1955) (Five Go Off In A Caravan (1946))
  • 06. Fünf Freunde auf der Felseninsel (1955) (Five On Kirrin Island Again (1947))
  • 07. Fünf Freunde im Zeltlager (1955) (Five Go Off To Camp (1948))
  • 08. Fünf Freunde geraten in Schwierigkeiten (1955) (Five Get Into Trouble (1949))
  • 09. Fünf Freunde helfen ihren Kameraden (1958) (Five Fall Into Adventure (1950))
  • 10. Fünf Freunde auf großer Fahrt (1958) (Five On A Hike Together (1951))
  • 11. Fünf Freunde als Retter in der Not (1959) (Five Go To Billycock Hill (1957))
  • 12. Fünf Freunde im alten Turm (1960) (Five Get Into A Fix (1958))
  • 13. Fünf Freunde jagen die Entführer (1961) (Five Have Plenty Of Fun (1955))
  • 14. Fünf Freunde verfolgen die Strandräuber (1961) (Five Go Down To The Sea (1953))
  • 15. Fünf Freunde wittern ein Geheimnis (1962) (Five On A Secret Trail (1956))
  • 16. Fünf Freunde auf dem Leuchtturm (1962/1967) (Five Go To Demon’s Rocks (1961))
  • 17. Fünf Freunde im Nebel (1962) (Five Go To Mystery Moor (1954))
  • 18. Fünf Freunde und das Burgverlies (1965) (Five On Finniston Farm (1960))
  • 19. Fünf Freunde und ein Zigeunermädchen (1964) (Five Have A Wonderful Time (1952)) – die Folge heißt seit 1990 Fünf Freunde und die wilde Jo
  • 20. Fünf Freunde und der Zauberer Wu (1965/1967) (Five Are Together Again (1963))
  • 21. Fünf Freunde machen eine Entdeckung (1966) (Five Have A Mystery To Solve (1962))

Zusätzlicher Band mit Kurzgeschichten:

  • 22. Fünf Freunde meistern jede Gefahr (Five Have A Puzzling Time And Other Stories)

Geheimnis-um…-Reihe (Spürnasen)[Bearbeiten]

Hauptartikel: Geheimnis um

Orig.: Mystery of Series (Five Find-Outers) (Anmerkung: 2000 wurden die Bände neu übersetzt und als überarbeitete Auflage herausgegeben – u. a. wurden die Namen den englischen Namen angeglichen: ALT = Rudolf „Rolf“, Regine „Gina“, Philipp „Flip“, Elisabeth „Betty“, Dietrich Kronstein „Dicki“, sein Hund Purzel, der Wachtmeister Grimm „Weg-da“ wohnen in Peterswalde. NEU = Laurence „Larry“, Daisy, Philipp „Pip“, Elizabeth „Betsy“, Frederick „Dicky“, sein Hund Scotty, der Wachtmeister (Mr.) Goon „Weg-da“ wohnen in Peterswood.)

  • 01. Geheimnis um einen nächtlichen Brand (1953) (The Mystery of the Burnt Cottage (1943))
  • 02. Geheimnis um eine siamesische Katze (1953) (The Mystery of the Disappearing Cat (1944))
  • 03. Geheimnis um ein verborgenes Zimmer (1954) (The Mystery of the Secret Room (1945))
  • 04. Geheimnis um eine giftige Feder (1954) (The Mystery of the Spiteful Letters (1946))
  • 05. Geheimnis um eine verschwundene Halskette (1954) (The Mystery of the Missing Necklace (1947))
  • 06. Geheimnis um ein Haus im Walde (1955) (The Mystery of the Hidden House (1948))
  • 07. Geheimnis um eine Tasse Tee (1955) (The Mystery of the Pantomime Cat (1949))
  • 08. Geheimnis um einen unsichtbaren Dieb (1956) (The Mystery of the Invisible Thief (1950))
  • 09. Geheimnis um einen entführten Prinzen (1957) (The Mystery of the Vanished Prince (1951))
  • 10. Geheimnis um einen roten Schuh (1959) (The Mystery of the Strange Bundle (1952))
  • 11. Geheimnis am Holunderweg (1960) (The Mystery of Holly Lane (1953))
  • 12. Geheimnis um ein gestohlenes Bild (1962) (The Mystery of Tally-Ho Cottage (1954))
  • 13. Geheimnis um einen Wohnwagen (1962) (The Mystery of the Missing Man (1956))
  • 14. Geheimnis um eine Efeuvilla (1963) (The Mystery of the Strange Messages (1957))
  • 15. Geheimnis um ein blaues Boot (1964) (The Mystery of Banshee Towers (1961))

Die-Schwarze-Sieben-Reihe[Bearbeiten]

Orig.: The Secret Seven Series (Anmerkung: Der 1998 erschienene Sammelband „Das große Buch der Abenteuergeschichten“ enthält unter Anderem eine vollständige deutsche Übersetzung der Secret Seven Short Story Collection (1997). Neben fünf Kurzgeschichten aus den Jahren 1954 bis 1957 findet man darin auch die sechs Kapitel umfassende Gründungsgeschichte der Schwarzen Sieben Das Geheimnis der alten Mühle, die unter dem Titel Secret of the Old Mill bereits 1948 veröffentlicht wurde.)

  • 01. Die Schwarze Sieben (The Secret Seven (1949))
  • 02. Bravo, Schwarze Sieben (1959) (Well Done, Secret Seven (1950))
  • 03. Geheimpolizei Schwarze Sieben (1958) (Secret Seven Adventure (1951))
  • 04. Dranbleiben, Schwarze Sieben (Secret Seven On The Trail (1952)) – früherer Titel: Die Schwarze Sieben auf der Fährte (1962)
  • 05. Weiter so, Schwarze Sieben (Go Ahead, Secret Seven (1953))
  • 06. Gute Arbeit, Schwarze Sieben (1964) (Good Work, Secret Seven (1954))
  • 07. Ihr schafft es, Schwarze Sieben (Secret Seven Win Through (1955)) – früherer Titel: Die schwarze Sieben schafft es
  • 08. Hoch, die Schwarze Sieben (Three Cheers Secret Seven (1956))
  • 09. Ein Geheimnis für die Schwarze Sieben (Secret Seven Mystery (1957))
  • 10. Augen auf, Schwarze Sieben (Puzzle For The Secret Seven (1958))
  • 11. Haltet den Dieb, Schwarze Sieben (Secret Seven Fireworks (1959)) – früherer Titel: Die schwarze Sieben jagt den Dieb (1967)
  • 12. Alle Achtung, Schwarze Sieben (1967) (Good Old Secret Seven (1960))
  • 13. Aufgepasst, Schwarze Sieben (1968) (Shock For The Secret Seven (1961))
  • 14. Toll gemacht, Schwarze Sieben (Look Out Secret Seven (1962)) – früherer Titel: Die schwarze Sieben übertrifft sich selbst (1968)
  • 15. Viel Spaß, Schwarze Sieben (1971) (Fun For The Secret Seven (1963))

Rätsel-um…-Reihe[Bearbeiten]

Hauptartikel: Rätsel um

Orig.: The Barney Mystery Series (Anmerkung: Im englischen Original besteht die Serie nur aus sechs Bänden. Die Bände sieben „Rätsel um den tiefen Keller“ und acht „Rätsel um die Falschmünzer“ wurden für die deutsche Ausgabe umgeschrieben und sind ursprünglich Geschichten mit anderen Protagonisten.)

  • Rätsel um das verlassene Haus (1962) (The Rockingdown Mystery (1949))
  • Rätsel um die grüne Hand (1961) (The Rilloby Fair Mystery (1950))
  • Rätsel um den unterirdischen Gang (1962) (The Ring-O-Bell Mystery (1951))
  • Rätsel um den geheimen Hafen (1962) (The Rubadub-Mystery (1952))
  • Rätsel um den wandelnden Schneemann (1962) (The Rat-A-Tat Mystery (1956))
  • Rätsel um die verbotene Höhle (1962) (The Ragamuffin Mystery (1959))
  • Rätsel um den tiefen Keller (1962) (The Mystery That Never Was (1961))

Die-verwegenen-Vier-Reihe (bis 1980 Die Arnoldkinder)[Bearbeiten]

Orig.: The Secret Series (teilweise: The Adventurous Four) (Anmerkung: In England wurde die Secret-Reihe mit fünf Büchern herausgegeben. Für Deutschland wurden die zwei Bücher der Adventurous-Four-Reihe umgeschrieben in Bücher der Secret-Reihe, u. a. wurden auch in der deutschen Übersetzung aus den Nazis Waffenschmuggler.)

  • Die verwegenen Vier reißen aus (1963) (The Secret Island (1938)) – früherer Titel: Die Arnoldkinder reißen aus
  • Die verwegenen Vier bewähren sich (1964) (The Secret of Spiggy Holes (1940)) – früherer Titel: Die Arnoldkinder bewähren sich
  • Die verwegenen Vier halten zusammen (1965) (The Secret Mountain (1941)) – früherer Titel: Die Arnoldkinder halten zusammen
  • Die verwegenen Vier auf heißer Spur (1966) (The Secret Of Killimooin (1943)) – früherer Titel: Die Arnoldkinder auf heißer Spur
  • Die verwegenen Vier auf Geisterjagd (1967) (The Secret Of Moon Castle (1953)) – früherer Titel: Die Arnoldkinder auf Geisterjagd
  • Die verwegenen Vier jagen die Waffenschmuggler (1969) (The Adventurous Four (1941)) – früherer Titel: Die Arnoldkinder jagen die Waffenschmuggler
  • Die verwegenen Vier in großer Bedrängnis (1970) (The Adventurous Four Again (1947)) – früherer Titel: Die Arnoldkinder in großer Bedrängnis
  • Die geheimnisvolle Insel – Ein Abenteuer der Verwegenen Vier (Off With The Adventurous Four Again (1952)) (1998 erschienen im Sammelband „Das große Buch der Abenteuergeschichten“)

Lissy-Reihe[Bearbeiten]

Orig.: The Naughtiest Girl Series

  • Lissy will mit dem Kopf durch die Wand (The Naughtiest Girl in the School (1940)) – neuer Titel 2004: Ein Wildfang lebt sich ein
  • Lissy schafft sich neue Freunde (The Naughtiest Girl Again (1942)) – neuer Titel 2004: Immer Ärger mit den Neuen
  • Lissy als Klassensprecherin (The Naughtiest Girl is a Monitor (1945)) – neuer Titel 2004: Die neue Klassensprecherin
  • Kurzgeschichte: Lissy kann’s nicht lassen (Here’s the Naughtiest Girl (1952) in: Enid Blyton Omnibus), 1998 erschienen im Sammelband „Das große Buch der Abenteuergeschichten“, neue Übersetzung 2004: Der große Krach.

1999/2000 erschienen in England weitere sechs Bücher, die von Anne Digby verfasst wurden.

Dolly-Reihe[Bearbeiten]

Hauptartikel: Dolly (Buchreihe)

Orig.: Malory Towers Series (Anmerkung: Von Enid Blyton stammen nur die Bände 1 bis 6. Die Namen der Figuren und Orte wurden eingedeutscht, die Übersetzungen weichen auch sonst erheblich von den englischen Originalen ab. Sie wurden vor allem gekürzt, teilweise fehlen ganze Kapitel. Die weiteren Bände wurden von unterschiedlichen Autoren geschrieben – größtenteils laut Verlagsangabe von „Rosemarie von Schach“. Dies ist die Jugendbuchautorin Rosemarie Eitzert, die unter dem Pseudonym Tina Caspari bekannt wurde.)

  • 01. Dolly sucht eine Freundin (First Term at Malory Towers (1946))
  • 02. Wirbel in Klasse 2 (Second Form at Malory Towers (1947))
  • 03. Ein Pferd im Internat (Third Year at Malory Towers (1948))
  • 04. Die Klassensprecherin (Upper Fourth at Malory Towers (1949))
  • 05. Dollys großer Tag (In the Fifth at Malory Towers (1950))
  • 06. Abschied von der Burg (Last Term at Malory Towers (1951))

Hanni-und-Nanni-Reihe[Bearbeiten]

Hauptartikel: Hanni und Nanni

Orig.: St. Clare’s Series (Anmerkung: Nur die ersten sechs Bände stammen von Enid Blyton. In der deutschen Fassung wurden im Anschluss an die Bände 1–4 nach der 2. Klasse weitere Geschichten eingefügt. Erst mit Band 11 und 13 wurden die letzten beiden Originalbände in die Reihe aufgenommen. Die restlichen deutschen Bände sind bis auf zwei deutschsprachige Auftragsarbeiten des Franz-Schneider-Verlags. Nach Band 15 war das Internatsleben an sich zu Ende, die achtzehnjährigen Mädchen standen vor dem Schulabschluss. Ende der 80er-Jahre wurde dennoch an einer Fortsetzung der erzählerisch eigentlich abgeschlossenen Reihe geschrieben, die wieder in der Schulzeit der Zwillinge angesiedelt war. Die Enid Blyton Limited autorisierte zwei weitere Bände, die von Pamela Cox geschrieben wurden: The Third Form at St. Clare’s (2000) – bevor Claudine nach St. Clare’s kommt – und The Sixth Form at St. Clare’s (2000), da Enid Blyton diese zwei Klassen (dritte und sechste Klasse) ausgelassen hatte und so nun die Lücken gefüllt wurden.)

  • 01. Hanni und Nanni sind immer dagegen (1965) (The Twins at St. Clare’s (1941))
  • 02. Hanni und Nanni schmieden neue Pläne (1965) (The O’Sullivan Twins (1942))
  • 03. Hanni und Nanni in neuen Abenteuern (1965) (Summer Term At St. Clare’s (1943))
  • 04. Kein Spaß ohne Hanni und Nanni (1965) (Second Form At St. Clare’s (1944))
  • 05. Lustige Streiche mit Hanni und Nanni (1967) (Claudine at St. Clare’s (1944))
  • 06. Fröhliche Tage für Hanni und Nanni (1967) (Fifth Formers At St. Clare’s (1945))

Familie-Langfeld-Reihe (Sechs-Kinder-Reihe)[Bearbeiten]

Orig.: Six Cousins Series

  • 01. Familie Langfeld – Unverhoffter Besuch [Schneider-Buch] (Six Cousins at Mistletoe Farm)
  • 02. Familie Langfeld – Geheimnisse [Schneider-Buch] (Six Cousins at Mistletoe Farm)
  • 03. Familie Langfeld – Eine neue Heimat [Schneider-Buch] (Six Cousins Again)
  • 04. Familie Langfeld – Eine glückliche Zukunft [Schneider-Buch] (Six Cousins Again)
  • 05. Sechs Kinder kommen auf den Hund
  • 06. Sechs Kinder raufen sich zusammen
  • 07. Sechs Kinder suchen einen Dieb

Peter-und-Penny-Reihe (Zwillingsserie)[Bearbeiten]

(Anmerkung: Geschichten der Zwillinge Peter und Penny)

  • 01. Eine Überraschung für Peter und Penny (1973) (The Very Big Secret (1952))
  • 02. Peter und Penny erleben spannende Ferien (1973) (The Adventure Of The Secret Necklace (1954))
  • 03. Eine Geburtstagskatze für Peter und Penny
  • 04. Peter und Penny überlisten die Entführer (1974) (The Adventure Of The Strange Ruby (1960))

Die Pimpernells-Serie[Bearbeiten]

  • 01. Die Pimpernells und 66 Tiere
  • 02. Die Pimpernells im Glück
  • 03. Die Pimpernells unterwegs
  • 04. Die Pimpernells auf fröhlicher Seefahrt (1966) (The Pole Star Family)

Noddy-Serie[Bearbeiten]

Diese Serie (entstanden 1949–1963) ist in England sehr populär. Noddy ist ein kleiner Holzjunge, der im Spielzeugland wohnt. In Deutschland zunächst innerhalb der Serie Nickis Abenteuer bei Styria und Pestalozzi erschienen.

  • Noddy entdeckt das Spielzeugland [Schneider-Verlag] (Little Noddy Goes To Toyland (1949)), früherer Titel: Nicki fährt ins Spielzeugland
  • Noddy löst ein Geheimnis [Schneider-Verlag] (Hurrah For Little Noddy (1950)), früherer Titel: Nicki und die Autodiebe
  • Noddy liebt sein kleines Auto (Noddy and His Car (1951)), früherer Titel: Nicki und sein Auto
  • Da kommt der Nicki wieder (Here Comes Noddy Again! (1951))
  • Nicki hilft Großohr (Well Done Noddy! (1952))
  • Nicki in der Schule (Noddy Goes to School (1952))
  • Nicki fährt an die See (Noddy at the Seaside (1953))
  • Nicki hat Sorgen (Noddy Gets into Trouble (1954))
  • Nicki und Berti, das Äffchen (Noddy and the Magic Rubber (1954))
  • Nicki reisst aus (You Funny Little Noddy (1955))
  • Nicki und der Weihnachtsmann (Noddy Meets Father Christmas (1955))
  • Nicki und Tessi, das Bärlein (Noddy and Tessie Bear (1956))
  • Sei tapfer, kleiner Nicki! (Be Brave, Little Noddy! (1956))
  • Nicki und der Purzelhund (Noddy and the Bumpy-Dog (1957))
  • Nicki und der Zauberer (You’re a Good Friend, Noddy (1958))
  • Noddy fängt den Dieb [Schneider-Verlag] (Noddy Has an Adventure (1958)), früherer Titel: Nickis neues Abenteuer
  • Noddy – Gute-Nacht-Geschichten

Die weiteren englischen Titel:

  • (Do Look Out, Noddy (1957))
  • (Noddy Goes to Sea (1959))
  • (Noddy and the Bunkey (1959))
  • (Cheer Up, Little Noddy! (1960))
  • (Noddy Goes to the Fair (1960))
  • (Mr. Plod and Little Noddy (1961))
  • (Noddy and the Tootles (1962))
  • (Noddy and the Aeroplane (1963))

Kinderhaus-Enid-Blyton-Reihe[Bearbeiten]

(Anmerkung: Reihe erschienen im Bertelsmann Verlag)

  • 01. Bobs Abenteuer (1981) (The Adventures of Bobs)
  • 02. Tommy und seine Freunde (1981) (The Enid Blyton Pennant Series 4: The Littel Girl Who Was Afraid/We Are Your Friends und The Enid Blyton Pennant Series 24: The Big Boy/The Forgotten Pets)
  • 03. Unsere Freunde im Zoo (1981) (The Visit To The Zoo)
  • 04. Garry findet einen Weg (1981) (The Enid Blyton Pennant Series 3: The Boy Who Found Sixpence/The Wonderful Conjurer und The Enid Blyton Pennant Series 6: Garry-Give-Up And Fanny-Find-A-Way/The Cat That Was Forgotten)
  • 05. Julias Abenteuer (1981) (Tales Of Old Thatch)
  • 06. Rettung in letzter Sekunde (1981) (The Enid Blyton Pennant Series 12: House On Fire!/The Fly-Away Money und The Enid Blyton Pennant Series 27: Little Connie Careless/Dame Topple’s Buns)
  • 07. Das Geheimnis der Teekanne (1981) (The Talking Teapot)
  • 08. Ein Geburtstagsgeschenk mit Folgen (1981) (The Enid Blyton Pennant Series 8: Buttercup Day/Mike’s Monkey und The Enid Blyton Pennant Series 28: Teddy Makes A Mistake/Take The Trouble)
  • 09. Geheimnisse der Wildnis (1981) (Friends Of The Countryside)
  • 10. Polly und Sally (1981) (The Enid Blyton Pennant Series 7: Mr. Trusty’s Pennies/He Wouldn’t Do Anything und The Enid Blyton Pennant Series 11: Which One Are You?/Little Mr. Kindly)

Weitere kleine Serien[Bearbeiten]

Zirkus-Serie[Bearbeiten]

  • Band 1 – Zwei Freunde beim Zirkus (Mr. Galliano’s Circus (1938))
  • Band 2 – Neue Abenteuer beim Zirkus (Hurrah for the Circus (1939))
  • Band 3 – Lotta rettet den Zirkus (Circus Days Again (1942))
  • Band 4 – So lebt man im Zirkus (All About The Circus)

Mit Enid Blyton durch das Jahr[Bearbeiten]

  • Band 1 – Frühlingsgeschichten
  • Band 2 – Sommergeschichten
  • Band 3 – Herbstgeschichten
  • Band 4 – Wintergeschichten

Die Zauberwald Reihe[Bearbeiten]

  • Der Zauberwald
  • Der Wunderweltenbaum (alter Titel: Der Zauberbaum)
  • Die Wesen vom Wunderweltenbaum (alter Titel: Der Zauberbaum und seine Freunde)

Einzelne Titel/Geschichts-Sammelbände[Bearbeiten]

  • Enid Blyton erzählt von Hops, Fips und Taps (1975) (The Book of Brownies – Hop, Skip and Jump (1932))
  • Treffpunkt Keller (1953) (The Six Bad Boys)
  • Schmuggler Ben (1971) (Smuggler Ben (1943))
  • Das Geheimnis der Klippenburg (1955) (The Secret Of Cliff Castle (1948))
  • Unser Foxl ist ein Held (1973) (The Adventures of Scamp (1943))
  • Unser liebes Pony (Snowball The Pony (1953))
  • Die Farrell-Kinder (1954) [Boje-Verlag] (House-at-the-Corner (1947))
  • Die Geheimtür – Sechs Detektivsgeschichten (1997) (The Secret Door And Other Stories)
  • Unheimliche Verfolgung – Fünf spannende Geschichten (1998) (The Secret Door And Other Stories)
  • Kuchenschlacht um Mitternacht (1988) (Mischief At St Rollo’s (1947))
  • In unser Schule ist was los (Mischief At St Rollo’s (1947))
  • Das Haus mit dem roten Dach und Die vierbeinigen Freunde (The Family At Red-Roofs und The Children At Green Meadows)
  • Geschichten von Enid Blyton: Billy-Bob und Belinda (1981) (Billy-Bob Tales (1938))
  • Kalli Schlaumeier (1969) (erste Auflage erschien als Pfiffig, der schlaue Schuster) (Rubbalong Tales (1950))
  • Kalli Schlaumeier und seine Freunde (1969) (erste Auflage erschien als Pfiffig, der schlaue Schuster) (Rubbalong Tales (1950))
  • Juli und die drei vom Fluss (1972) (Four Cousins)
  • Enid Blyton erzählt: Zwei Mäuse, sechs Mäuschen ganz unten im Häuschen (Mary Mouse Series (1950))

(Zusatzinfo: Das sind alle englischen Mary Mouse Geschichten: Mary Mouse And The Dolls' House (1942), More adventures of Mary Mouse (1943), Little Mary Mouse again (1944), Hello, little Mary Mouse (1945), Mary Mouse and her family (1946), Here comes Mary Mouse again (1947), How do you do Mary Mouse (1948), We do love Mary Mouse (1950), Welcome Mary Mouse (1950), Hurrah for Mary Mouse (1951), A prize for Mary Mouse (1951), Mary Mouse and her bicycle (1952), Mary Mouse and the Noah’s ark (1952), Mary Mouse to the rescue (1954), Mary Mouse in nursery rhyme land (1955), A day with Mary Mouse (1956), Mary Mouse and the garden party (1957), Mary Mouse goes to the fair (1958), Mary Mouse has a wonderful idea (1959), Mary Mouse goes to sea (1960), Mary Mouse goes out for the day (1961), Fun with Mary Mouse (1962), Mary Mouse and the little donkey (1964))

  • Enid Blyton erzählt Geschichten (My First Enid Blyton Book; My Second Enid Blyton Book; My Third Enid Blyton Book (1980))
  • Hier kommt Kuddel Muddel (1988) (Geschichten erschienen im Original in den Sammelbänden Mr. Meddle’s Mischief (1940); Mr. Meddle’s Muddles (1950); Merry Mister Meddle (1954))
  • Kuddel Muddel macht Geschichten (1988) (Geschichten erschienen im Original in den Sammelbänden Mr. Meddle’s Mischief (1940); Mr. Meddle’s Muddles (1950); Merry Mister Meddle (1954))
  • So ein Kuddel Muddel (1988) [Bertelsmann] (Geschichten erschienen im Original in den Sammelbänden Mr. Meddle’s Mischief (1940); Mr. Meddle’s Muddles (1950); Merry Mister Meddle (1954))
  • Mehr lustige Vorlesegeschichten (1998) (Geschichten erschienen im Original in den Sammelbänden Mr. Meddle’s Mischief (1940); Mr. Meddle’s Muddles (1950); Merry Mister Meddle (1954))
  • Die magische Bürste (The Magic Brush (1942))
  • Der Zauberhut (The Goblin Hat (1954))
  • Der unheimliche Zauberer [Xenos Verlag] (Big-Eye The Enchanter (1998))
  • Der Zauberstab (The Wishing Wand And Other Stories (1993 – Text jedoch © 1946))
  • Der Elefant ist los (Look Out For The Elephant And Other Stories (1993 – Text jedoch © 1946))
  • Der seltsame Regenschirm (The Strange Umbrella And Other Stories (1989))
  • Die lustige Spielzeuglokomotive (The Little Toy Engine And Other Stories (1989))
  • Der Turm im Ho-Ho-Wald (The Tower In Ho-Ho Wood And Other Stories (1989))
  • Der verzauberte Schneevogel (The Magic Snow-Bird And Other Stories (1989))
  • Die Kinder von Kidillin (The Children of Kidillin (1940))
  • Unser Haus im hohlen Baum (1945) (Hollow Tree House)

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Für Belege der Zusammenhänge und Abweichungen verschiedener Ausgaben vgl. die Literaturangaben im biografischen Hauptartikel Enid Blyton.