Hanni und Nanni

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Hanni und Nanni (Begriffsklärung) aufgeführt.

Hanni und Nanni (Originaltitel: St. Clare’s) ist eine der erfolgreichsten Buchreihen der englischen Kinder- und Jugendbuchautorin Enid Blyton (1897–1968). Sie wird zur Trivialliteratur gezählt und diente als Vorlage für eine gleichnamige deutsche Hörspiel- und eine japanische Anime-Serie sowie für den deutschen Kinofilm Hanni & Nanni.

Handlung[Bearbeiten]

Hanna „Hanni“ Sullivan und Marianne „Nanni“ Sullivan (eng.: Patricia „Pat“ O’Sullivan und Isabel O’Sullivan) sind Zwillinge und leben seit ihrem zwölften Lebensjahr im privaten, sechs Jahrgangsstufen umfassenden Mädcheninternat Lindenhof (eng.: St. Clare). Nanni ist eine ruhige Natur und die vernünftigere, Hanni dagegen ist wild und unbefangen und kann nie still sitzen. Zusammen mit ihren Mitschülerinnen und dem Internatspersonal erleben sie viele turbulente Abenteuer.

Kennzeichnend für die Hanni-und-Nanni-Bücher ist die typische Internatsatmosphäre mit vielen festen Figuren, aber auch zahlreichen „Neuzugängen“. Trotz ständiger Rivalitäten und Probleme geht am Ende immer alles gut aus.

Bücher auf Englisch[Bearbeiten]

Die Serie St. Clare’s umfasst im Original sechs Bände und wurde im Vereinigten Königreich erstmals von 1941 bis 1945 im Methuen-Verlag veröffentlicht. Sie endet mit dem Abschluss der fünften und zugleich vorletzten Klasse.

Bücher auf Deutsch[Bearbeiten]

Unterschiede zur Originalversion[Bearbeiten]

Die deutsche Fassung weicht teilweise erheblich von den englischen Originalbänden ab, so wurden etwa die Personen- und Ortsnamen eingedeutscht. Auch dass Enid Blyton die Internatsgeschichten in Cornwall angesiedelt hat und St. Clare’s als eine streng anglikanische Anstalt angelegt ist, geht aus der Übersetzung nicht mehr hervor: Aus der Beschreibung des Alltags in einem typischen englischen Internat der 1940er Jahre wurde die Atmosphäre eines deutschen Internats der 1960er Jahre.

Um die zeitliche Verschiebung plausibel zu machen, wurden Geräte, Technik und Kultur modernisiert: aus einem Grammophon im Gemeinschaftsraum wurde ein Plattenspieler, die Mädchen hören nicht mehr Jazz, sondern Schlager, statt zur Post gehen zu müssen, kann in Telefonzellen telefoniert werden usw.

Auch die sportlichen Aktivitäten wurden landesspezifisch angepasst: Aus dem in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts in England bei Mädchen beliebten Ballsport Lacrosse wurde im Deutschen Handball, und auch über andere, typisch englische Freizeitaktivitäten ist in der Übersetzung kaum noch etwas zu erfahren.

In den Ausgaben des Schneider-Verlags fehlen Teile von Kapiteln oder sogar ganze Kapitel. Schon das erste Kapitel des ersten Bandes „The Twins At St. Clare’s“ wurde für die deutsche Fassung „Hanni und Nanni sind immer dagegen“ teilweise umgeschrieben: Während Pat und Isabel beispielsweise Probleme mit der in St. Clare’s vorgeschriebenen grauen Schuluniform haben, die ihnen zu düster und zu farblos erscheint, gibt es ein solches Gespräch zwischen Hanni und Nanni nicht.

Fortsetzungen[Bearbeiten]

Von Hanni und Nanni veröffentlichte der Franz Schneider Verlag ab 1965 auf Deutsch insgesamt 27 Bände, diverse Sammelbände und Sonderausgaben. Allerdings entsprechen nur sechs Bände, die von Christa Kupfer übersetzt wurden, den jeweiligen Bänden der Originalreihe St. Clare’s, so dass in der deutschen Fassung im Anschluss an die Originalbände 1-4 nach der 2. Klasse ein völliger neuer Handlungsstrang entsteht. Band 11 und 13 sind die deutschen Übersetzungen der letzten beiden Original-Bände.

Die restlichen deutschen Bände handeln dem Titel nach zwar weiterhin von Hanni und Nanni, sind jedoch deutschsprachige Auftragsarbeiten des Franz Schneider Verlags, und die Geschichten und die Hauptfiguren haben mit den Originalfiguren außer dem Namen nicht mehr viel gemeinsam. Die späteren Bände behandeln auch nicht mehr das Internat und seine typische Atmosphäre.

Seit März 2010 veröffentlicht der Franz Schneider Verlag parallel zur 27-bändigen Serie eine zweite Serie. Diese besteht aus sogenannten "Sonderbänden", die sich im Vergleich zur Ursprungsserie durch eine größere Seitenzahl und einen höheren Preis auszeichnen. Worin inhaltlich der Unterschied begründet liegt, bleibt unklar. Das Impressum dieser Bände macht darüber keine Angaben. Auch auf der Verlagswebsite wird dazu nicht Stellung genommen. Aktuell existieren acht Sonderbände (Stand Februar 2014):

  • Sonderband 1: "Hanni und Nanni retten die Mädchenehre"
  • Sonderband 2: "Hanni und Nanni finden einen Schatz"
  • Sonderband 3: "Hanni und Nanni. Glück auf vier Pfoten"
  • Sonderband 4: "Hanni und Nanni schnuppern Bühnenluft"
  • Sonderband 5: "Hanni und Nanni. Vollmondparty in Lindenhof"
  • Sonderband 6: "Hanni und Nanni. Freundinnen halten zusammen"
  • Sonderband 7: "Hanni und Nanni. Nannis neue Freundin"
  • Sonderband 8: "Hanni und Nanni sind immer zur Stelle"

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Bibliographie[Bearbeiten]

Übersetzungen der englischen Originale[Bearbeiten]

  • Band 1: Hanni und Nanni sind immer dagegen (Originaltitel: The Twins At St. Clare’s, 1941)
  • Band 2: Hanni und Nanni schmieden neue Pläne (Originaltitel: The O’Sullivan Twins, 1942)
  • Band 3: Hanni und Nanni in neuen Abenteuern (Originaltitel: Summer Term At St. Clare’s, 1943)
  • Band 4: Kein Spaß ohne Hanni und Nanni (Originaltitel: Second Form At St. Clare’s, 1944)
  • Band 11: Lustige Streiche mit Hanni und Nanni (Originaltitel: Claudine At St. Clare’s, 1944)
  • Band 13: Fröhliche Tage für Hanni und Nanni (Originaltitel: Fifth Formers At St. Clare’s, 1945)

Die Bände 5–10, Band 12 sowie die Bände 14–19 und 22 wurden von deutschen Autoren geschrieben.

Die Bände 20 und 21 wurden von der Autorin Pamela Cox geschrieben und ebenfalls übersetzt. Sie sollen die Lücken in den Originalbänden füllen, da dort die 3. und 6. Klasse nicht beschrieben wird.

Deutsche Auftragsarbeiten der 1970er-Jahre[Bearbeiten]

Im Laufe der 1970er Jahre erschienen in der Schneider-Verlag-Edition die Bände 5 bis 15, die die Fortsetzung des Internatslebens von Klasse 3 bis 6 darstellen und erzählerisch in der korrekten Chronologie angeordnet sind:

  • Band 5: Hanni und Nanni geben nicht auf
  • Band 6: Hanni und Nanni im Geisterschloss
  • Band 7: Hanni und Nanni suchen Gespenster
  • Band 8: Hanni und Nanni in tausend Nöten
  • Band 9: Hanni und Nanni groß in Form
  • Band 10: Hanni und Nanni geben ein Fest
  • Band 12: Hanni und Nanni und ihre Gäste
  • Band 14: Hanni und Nanni gründen einen Klub
  • Band 15: Hanni und Nanni im Landschulheim

Die Bände 11 und 13 sind Übersetzungen der englischen Originale Claudine at St. Clare’s bzw. Fifth Formers at St. Clare’s.

Deutsche Auftragsarbeiten der 1980er-Jahre[Bearbeiten]

Nach Band 15 war das Internatsleben beendet, und die Zwillinge und ihre Freundinnen wurden erwachsen (im ersten Kapitel „Abschied von Lindenhof“ in Band 15 diskutieren die achtzehnjährigen Mädchen bereits über die Berufe, die sie in wenigen Wochen nach dem Schulabschluss ergreifen wollen).

Dennoch gab es Ende der 1980er Jahre eine Fortsetzung der erzählerisch eigentlich abgeschlossenen Reihe, die wieder in der Schulzeit der Zwillinge angesiedelt war:

  • Band 16: Hanni und Nanni bringen alle in Schwung
  • Band 17: Hanni und Nanni sind große Klasse
  • Band 18: Die besten Freundinnen
  • Band 19: Hanni und Nanni retten die Pferde
  • Band 20: Gute Zeiten mit Hanni und Nanni
  • Band 21: Hanni und Nanni kommen groß raus
  • Band 22: Gefährliches Spiel für Hanni und Nanni
  • Band 23: Lindenhof in Gefahr
  • Band 24: Das Rätsel um die Neue
  • Band 25: Die Ausreißerin
  • Band 26: Das Zirkusabenteuer
  • Band 27: Klassenfahrt ins Abenteuer
  • 7 Sonderbände (siehe oben, Fortsetzungen)

Mit Band 23 wurde die Serie 2007 von einer weiteren Autorin fortgesetzt. Im Impressum findet man unter dem etwas missverständlichen Hinweis „Deutscher Text:“ den Namen „Brigitte Endres“, eine deutsche Kinder- und Jugendbuchautorin, die auch eine eigene Mädchenbuchserie bei Schneiderbuch hat. Lindenhof in Gefahr knüpft an den Figuren und dem Geist der Originalbände an. Die Mädchen besuchen die Oberstufe; es wird aber nie ausdrücklich gesagt, in welcher Klasse. Die Geschehnisse finden irgendwann im Laufe des Schuljahres statt und beginnen und enden somit nicht in einer Chronologie, was eine potenzielle Fortsetzung erleichtert.

Sammelbände[Bearbeiten]

Insgesamt sind bisher acht Sammelbände á drei Büchern erschienen. Bekannt sind allerdings nur die Inhalte der Sammelbände 1-5, welche in der Aufstellung aller Hanni und Nanni Titel der 1. und 2. Auflage der deutschen Hanni und Nanni Büchern verzeichnet war. In der heutigen Neuauflage kann man dies nicht mehr Nachlesen, sondern nur noch die Bestellnummer und ISBN.

  • Sammelband 1:
Hanni und Nanni sind immer dagegenHanni und Nanni schmieden neue PlähneHanni und Nanni in neuen Abenteuern
  • Sammelband 2:
Kein Spaß ohne Hanni und NanniLustige Streiche mit Hanni und NanniFröhliche Tage für Hanni und Nanni
  • Sammelband 3:
Hanni und Nanni im GeisterschlossHanni und Nanni gründen einen KlubHanni und Nanni im Landschulheim
  • Sammelband 4:
Hanni und Nanni geben nicht aufHanni und Nanni suchen GespensterHanni und Nanni und ihre Gäste
  • Sammelband 5:
Hanni und Nanni in tausend NötenHanni und nanni groß in FormHanni und Nanni geben ein Fest

Neuauflagen[Bearbeiten]

Die Erstausgaben des Schneider-Verlags aus den 1960er und 1970er Jahren sind inzwischen begehrte Sammlerstücke.

Ende der 1980er Jahre veröffentlichte der Schneider-Verlag eine Neuausgabe der Bände 1 bis 15 mit modernisiertem Text (aus „Fräulein Theobald“ wurde beispielsweise „Frau Theobald“) und zeitgemäßen Illustrationen, so trugen etwa auf den neuen Bildern des Zeichners Nikolaus Moras die Figuren keine Schlaghosen und keine Blusen mit Puffärmeln mehr.

Im August 2005 gab der Schneider-Verlag (jetzt Egmont Schneider-Verlag) eine weitere, modernisierte Fassung aller bis dato erschienenen 22 Bände heraus. Illustrationen und das Titel-Layout (erneut von Nikolaus Moras) wurden dabei wiederum dem Zeitgeist angepasst. Die Rechtschreibung des Textes folgt den neuen Regeln.

Hörspiele[Bearbeiten]

Bei dem Hörspiellabel Europa sind Hanni-und-Nanni-Hörspiele in drei verschiedenen Produktionsphasen erschienen. Produzentin ist Heikedine Körting. Sprecher waren unter anderem Hans Paetsch, Gisela Engelhardt, Tom Schilling, Gabriele Libbach, Reinhilt Schneider, Lutz Mackensy und Judy Winter.

1972–1976:

  • 1: Hanni und Nanni sind immer dagegen (1972)
  • 2: Hanni und Nanni schmieden neue Pläne (1972)
  • 3: Hanni und Nanni in neuen Abenteuern (1972)
  • 4: Lustige Streiche mit Hanni und Nanni (1973)
  • 5: Hanni und Nanni gründen einen Klub (1973)
  • 6: Hanni und Nanni und das Geisterschloß (1974)
  • 7: Hanni und Nanni suchen Gespenster (1974)
  • 8: Fröhliche Tage für Hanni und Nanni (1974)
  • 9: Hanni und Nanni in tausend Nöten (1976)
  • 10: Hanni und Nanni groß in Form (1976)
  • 11: Hanni und Nanni geben ein Fest (1976)
  • 12: Hanni und Nanni im Landschulheim (1976)

1986–1987:

  • 1: Hanni und Nanni sind immer dagegen (1986)
  • 2: Hanni und Nanni schmieden neue Pläne (1986)
  • 3: Hanni und Nanni in neuen Abenteuern (1986)
  • 4: Hanni und Nanni im Geisterschloß (1986)
  • 5: Hanni und Nanni suchen Gespenster (1986)
  • 6: Hanni und Nanni in tausend Nöten (1986)
  • 7: Hanni und Nanni groß in Form (1986)
  • 8: Hanni und Nanni geben ein Fest (1986)
  • 9: Lustige Streiche mit Hanni und Nanni (1986)
  • 10: Fröhliche Tage für Hanni und Nanni (1986)
  • 11: Hanni und Nanni gründen einen Klub (1986)
  • 12: Hanni und Nanni im Landschulheim (1986)
  • 13: Kein Spaß ohne Hanni und Nanni (1987)
  • 14: Hanni und Nanni geben nicht auf (1987)
  • 15: Hanni und Nanni und ihre Gäste (1987)
  • 16: Hanni und Nanni bringen alle in Schwung (1987)

2000–?:

  • 1: Hanni und Nanni sind immer dagegen (1972/2000)
  • 2: Hanni und Nanni schmieden neue Pläne (1972/2000)
  • 3: Hanni und Nanni in neuen Abenteuern (1972/2000)
  • 4: Lustige Streiche mit Hanni und Nanni (1973/2000)
  • 5: Hanni und Nanni gründen einen Klub (1973/2000)
  • 6: Hanni und Nanni und das Geisterschloss (1974/2000)
  • 7: Hanni und Nanni suchen Gespenster (1974/2000)
  • 8: Fröhliche Tage für Hanni und Nanni (1974/2000)
  • 9: Hanni und Nanni in Tausend Nöten (1976/2000)
  • 10: Hanni und Nanni groß in Form (1976/2001)
  • 11: Hanni und Nanni geben ein Fest (1976/2002)
  • 12: Hanni und Nanni im Landschulheim (1976/2002)
  • 13: Hanni und Nanni geben nicht auf (früher Folge 14) (2002)
  • 14: Hanni und Nanni bringen alle in Schwung (früher Folge 16) (2002)
  • 15: Hanni und Nanni und ihre Gäste (2003)
  • 16: Hanni und Nanni kommen groß raus (früher Folge 13 Kein Spaß ohne Hanni und Nanni) (2003)
  • 17: Wintertrubel mit Hanni und Nanni (2003)
  • 18: Die besten Freundinnen (2004)
  • 19: Gefährliches Spiel für Hanni und Nanni (2004)
  • 20: Hanni und Nanni sind große Klasse (2004)
  • 21: Hanni und Nanni retten die Pferde (2004)
  • 22: Gute Zeiten mit Hanni und Nanni (2005)
  • 23: Hanni und Nanni hüten ein Geheimnis (2005)
  • 24: Hanni und Nanni und das Wasserballett (2005)
  • 25: Hanni und Nanni auf falscher Fährte (2006)
  • 26: Schwere Entscheidung für Hanni und Nanni (2006)
  • 27: Applaus für Hanni und Nanni (2006)
  • 28: Hanni und Nanni im Schauspielhaus (2007)
  • 29: Geisterbeschwörung mit Hanni und Nanni (2007)
  • 30: Hanni und Nanni wittern eine Tragödie (2008)
  • 31: Alarm bei Hanni und Nanni (2008)
  • 32: Hanni und Nanni lösen alle Probleme (2009)
  • 33: Hanni und Nanni gefangen im Eis (2009)
  • 34: Hanni und Nanni auf der Flucht (2010)
  • 35: Hanni und Nanni allein im Lindenhof (2010)
  • 36: Hanni und Nanni beschützen die Tiere (2011)
  • 37: Hanni und Nanni gefährden eine Freundschaft (2011)
  • 38: Hanni und Nanni in ernster Gefahr (2012)
  • 39: Hanni und Nanni auf hoher See (2012)
  • 40: Hanni und Nanni helfen in der Not (2013)
  • 41: Hanni und Nanni und die geheime Mitternachtsparty (2013)

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Zeichentrickserie[Bearbeiten]

1991 entstand die 26-teilige japanische Anime-Serie Ochame na Futago - Clare Gakuen Monogatari, die sich an den englischen Originalbüchern orientiert und unter dem Titel Hanni und Nanni schon mehrfach im deutschen Fernsehen ausgestrahlt worden ist. Die deutsch synchronisierte Fassung wurde erstmals 1997 auf dem Kinderkanal ausgestrahlt.

Verfilmungen[Bearbeiten]

Hauptartikel: Hanni & Nanni

Im Jahr 2009 wurde Hanni und Nanni unter Regie von Christine Hartmann unter anderem in Berlin, Franken und Hessen verfilmt und kam im Juni 2010 in die deutschen Kinos. In den Hauptrollen und in ihrem ersten Film spielen die elf Jahre alten eineiigen Zwillinge Sophia und Jana Münster. Zur weiteren Besetzung zählen Oliver Pocher, Heino Ferch, Hannelore Elsner, Anja Kling, Katharina Thalbach und Suzanne von Borsody. Mit über 850.000 Kinobesuchern in Deutschland gehörte Hanni & Nanni zu den erfolgreichsten deutschen Kinofilmen des Jahres 2010.

Im Jahr 2012 entstand mit Hanni & Nanni 2 eine weitere Realverfilmung.

Im Mai 2013 kam mit Hanni und Nanni 3 ein weiterer Teil in die deutschen Kinos.

Weblinks[Bearbeiten]