Lizard Lighthouse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

p4

Lizard Lighthouse
Lizard Lighthouse (2003)
Lizard Lighthouse (2003)
Ort: Cornwall, England
Lage: Auf der Halbinsel Lizard Point
Geographische Lage: 49° 57′ 36,7″ N, 5° 12′ 8″ W49.960194444444-5.2022222222222Koordinaten: 49° 57′ 36,7″ N, 5° 12′ 8″ W
Lizard Lighthouse (England)
Lizard Lighthouse
Kennung: Ein Blitz alle 3 Sekunden
Optik: Metal Halogen
Betriebsart: elektrisch
Funktion: Seefeuer
Bauzeit: 1752

Das Lizard Lighthouse ist ein Leuchtturm in Cornwall in England, am Lizard Point an einer Steilküste am Atlantik. Der Leuchtturm leitet die Schiffe um die Halbinsel The Lizard und warnt sie vor den gefährlichen Küstengewässern. Darüber hinaus ist er eine Landmarke für Schiffe, die aus dem Ärmelkanal kommen oder hineinfahren wollen. Betrieben und gewartet wird er durch den Trinity House Lighthouse Service, die offizielle englische Behörde, die mit der Wartung von Leuchttürmen und anderen Schifffahrtszeichen beauftragt ist. Sie ist vergleichbar mit dem Wasser- und Schifffahrtsamt in Deutschland.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Der erste Turm an dieser Stelle wurde aufgrund der privaten Initiative von Sir John Killigrew im Jahre 1619 errichtet. Die Schiffe, die The Lizard passierten, sollten für die Bereitstellung des Turms bezahlen und so seine Finanzierung sichern. Das erste Gebäude hatte nur einen Turm erzeugte sein Licht mit offenem Feuer.[2] Das Konzept ging aber nicht auf, da die Schiffsbesitzer die Abgabe nicht leisten wollten und so erlosch das Licht kurze Zeit später wieder. Im Anschluss wurde das von Trinity House ausgegebene Patent zurückgezogen und der erste Turm wurde zerstört, da Killigrew aus privaten Mitteln nicht für die Wartung aufkommen konnte.

Der heutige Turm wurde im Jahr 1752 nach Plänen von Thomas Fonnereau fertiggestellt. Das neue Gebäude besteht aus zwei acht eckigen Türmen, einem Gebäude dazwischen und einem weiteren vorgelagerten Gebäude, auf dem sich heute zwei große Nebelhörner befinden.[1] Im Jahr 1771 hat Trinity House die Verwaltung übernommen, 1903 wurde der Turm elektrifiziert, dabei wurde der westliche Turm außer Betrieb genommen und die beiden dauerhaft leuchtenden Lichter wurden gegen ein Blinklicht getauscht.[2] Im Jahr 1998 wurde der Betrieb automatisiert.

Besucher Zentrum[Bearbeiten]

Am Leuchtturm befindet sich ein im Jahr 2009 eröffnetes Besucherzentrum, in dem einige alte Maschinen und die Geschichte des Leuchtturms gezeigt werden, unter anderem die Kompressoren, die die Nebelhörner mit Druckluft versorgt hatten. Der Eintritt beträgt zurzeit sechs englische Pfund.[3] Zu erreichen ist der Turm über eine Straße aus dem etwa 1.6 Kilometer entfernten Lizard Village und über den South West Coast Path, der direkt vor dem Turm an der Steilküste entlangführt.

Galerie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lizard Lighthouse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Lizard Lighthouse bei Trinity House Lighthouse Service
  2. a b Lizard Lighthouse bei World Wide Lighthouses
  3. Broschüre des Besucherzentrums (pdf; 924 kB)