Louis Katzenstein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Louis Katzenstein (* 27. August 1824 in Kassel; † 18. Oktober 1907 ebenda) war ein deutscher Maler.

Leben[Bearbeiten]

Katzenstein konnte nach einem Unfall seinem Beruf als Kaufmann nicht mehr nachgehen. Aber schon während seiner Rekonvaleszenz entdeckte man seine künstlerischen Fähigkeiten.

Anschließend ließ sich Katzenstein an der Akademie der bildenden Künste in Kassel ausbilden. 1846 ging er nach Paris und wurde dort Schüler von Léon Coignet. Im darauffolgenden Jahr unternahm Katzenstein eine Studienreise nach Italien und besuchte für längere Zeit auch Rom. Dort wurde er nach kurzer Zeit Mitglied im deutschen Künstlerverein.

Ende 1848 kehrte er nach Kassel zurück. Doch im Frühjahr 1850 reiste Katzenstein erneut nach Rom. Inzwischen hatte er mit der Genremalerei seinen Stil gefunden.

Der König von Portugal, Ferdinand II., lud Katzenstein 1852 nach Lissabon ein und beauftragte ihn mit seinem Portrait.

Nebenbei war Katzenstein auch als Schriftsteller tätig.

Im Alter von 83 Jahren starb Louis Katzenstein am 18. Oktober 1907 in Kassel.

Weblinks[Bearbeiten]

 Wikisource: Louis Katzenstein – Quellen und Volltexte
 Commons: Louis Katzenstein – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien