Majuskel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Majuskel (Plural Majuskeln, von lateinisch maiusculus ‚etwas größer‘) ist in der Schriftgeschichte und der Typografie ein Fachbegriff für die Großbuchstaben des Alphabets sowie für eine ausschließlich aus Majuskeln bestehende Schrift (Majuskelschrift, auch Versalschrift oder Kapitalschrift).

Der Buchstabe „A” in verschiedenen Schriftarten, jeweils als Majuskel (links) und Minuskel (rechts)

Majuskeln gibt es unter anderem in folgenden Alphabeten:

Die römische Monumentalschrift Capitalis monumentalis, die sich bis etwa 100 v. Chr. ausbildete, diente als Grundlage für die Entwicklung der heutigen Großbuchstaben in lateinischen Alphabeten.

Zum Begriff Versal[Bearbeiten]

Der synonyme Gebrauch der Bezeichnung Versalbuchstabe oder Versal (Plural Versalien) ist gängige Druckersprache, aber etymologisch betrachtet ungenau. Versal ist von lateinisch versus (Zeile, Absatz) abgeleitet und bezeichnet eigentlich die großen, in alten Handschriften und frühen Drucken nicht selten ausgeschmückten Anfangsbuchstaben (Initiale) von Absätzen und Verszeilen.

In der Paläografie bezeichnet man allgemeiner diejenigen Alphabete als Majuskel, die sich vorwiegend auf ein Zweilinienschema beschränken (z. B. Capitalis, Unziale).

Einen Großbuchstaben mitten im Wort nennt man Binnenmajuskel. Das Gegenteil einer Majuskel ist eine Minuskel, ein Kleinbuchstabe des Alphabets.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: Großbuchstabe – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
 Wiktionary: Majuskel – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
 Commons: Capital letters – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien