Maken-Ki

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maken-Ki
Originaltitel マケン姫っ!
Transkription Maken-ki!
Genre Comedy, Romanze
Manga
Land JapanJapan Japan
Autor Hiromitsu Takeda
Verlag Fujimi Shobo
Magazin Dragon Age PureMonthly Dragon Age
Erstpublikation Juni 2007 – …
Ausgaben 10
Anime-Fernsehserie
Titel Maken-ki!
Produktionsland JapanJapan Japan
Originalsprache Japanisch
Jahr 2011
Studio AIC
Länge 25 Minuten
Episoden 12
Regie Kōichi Ōhata
Musik Cher Watanabe
Erstausstrahlung 5. Oktober 2011 - 21. Dezember 2011 auf TV Saitama
Anime-Fernsehserie
Titel Maken-ki! Tsū
Originaltitel マケン姫っ!通
Produktionsland JapanJapan Japan
Originalsprache Japanisch
Jahr 2014
Studio Xebec
Länge 25 Minuten
Episoden 10
Regie Hiraku Kaneko
Erstausstrahlung 16. Januar – 20. März 2014 auf Tokyo MX, TV Kanagawa
Synchronisation

Maken-Ki (jap. マケン姫っ!, Maken-ki!) ist eine Mangaserie von Hiromitsu Takeda, die seit 2007 in Japan erscheint. Das Werk ist in die Genres Comedy und Romanze einzuordnen und wurde unter anderem als Anime-Fernsehserie adaptiert.

Inhalt[Bearbeiten]

Takeru Ōyama (大山 タケル) kommt auf eine Oberschule, die früher eine reine Mädchenschule war, und hofft dort viele hübsche Mädchen um sich zu haben. Doch trifft er hier zunächst Haruko Amaya (天谷 春恋), eine Freundin von früher. Die selbstbewusste Inaho Kushiya (櫛八 イナホ) erklärt, Takeru sei ihr Verlobter, doch dieser kann sich an kein Versprechen erinnern. Die beliebte Kodama Himegami (姫神 コダマ) dagegen steht Takeru und anderen Jungen feindlich gegenüber, vor allem wenn diese anderen Mädchen nachstellen. Darüber hinaus erfährt Takeru bald, dass es sich um eine Schule für Menschen mit magischen Fähigkeiten handelt, die diese mit „Maken“ genannten Gegenständen ausüben. Auch gibt es in der Schule Duelle, in denen die magischen Kräfte gemessen werden. Doch Takeru selbst hat keine solchen Fähigkeiten und auch kein Maken. Takeru schließt sich auf Anraten seiner Kindheitsfreundin der Madō Kenkei Kikō (魔導検警機構), kurz Maken-Ki, genannten Schlichtungsstelle an.

Veröffentlichung[Bearbeiten]

Der Manga erschien ab Juni 2007 in Einzelkapiteln im Manga-Magazin Dragon Age Pure. Nachdem das Magazin im Februar 2009 eingestellt wurde, erscheint der Manga seit Mai 2009 im Magazin Monthly Dragon Age. Der Verlag Fujimi Shobo brachte die Serie auch in bisher zehn Sammelbänden heraus, die sich jeweils über 45.000-mal verkauften.[1][2]

Kadokawa hat die Serie für Taiwan lizenziert und ab Februar 2013 erscheint sie mit bisher acht Bänden auf Deutsch als Maken-Ki bei Planet Manga.

Vom 9. März 2011 (Ausgabe 4/2011) bis 9. März 2012 (Ausgabe 4/2012) erschien in der Monthly Dragon Age ein parodistischer Spin-off namens Maken-ki!: Inaho to Yukai na Nakamatachi (まけんきっ! イナホとゆかいな仲間たち) im Yonkoma-Format. Diese wurde von Yū Tsurusaki gezeichnet. Die Kapitel wurden in bisher einem Sammelband zusammengefasst der am 6. November 2011 erschien.

Anime[Bearbeiten]

Das Studio AIC produzierte 2011 unter der Regie von Kōichi Ōhata, ab Folge 6 assistiert von Harume Kosaka eine zwölfteilige Anime-Adaption des Mangas. Das Serienkonzept stammt von Yōsuke Kuroda, das Charakterdesign entwickelte Nobuteru Yūki und die künstlerische Leitung lag bei Kyō Inoue.

Die Serie wurde vom 5. Oktober bis zum 21. Dezember 2011 nach Mitternacht (und damit am vorigen Fernsehtag) vom Sender TV Saitama erstmals ausgestrahlt. Mit einigen Tagen Verzögerung erfolgten Ausstrahlungen durch die Sender AT-X, Chiba TV, Gifu Hōsō, Mie TV, Sun TV, Tokyo MX TV, TV Kanagawa, TV Setouchi und TVQ Kyūshū. Eine für FUNimation Entertainment angefertigte englisch untertitelte Fassung wurde über mehrere Streaming-Plattformen angeboten.

Eine zweite Staffel mit 10 Folgen namens Maken-ki! Tsū (マケン姫っ!通), wobei Tsū gleichlautend im Japanischen mit englisch two ist, wurde vom 16. Januar bis 20. März 2014 nach Mitternacht auf Tokyo MX und TV Kanagawa erstausgestrahlt, sowie verzögert auch auf Sun TV, TVQ Kyūshū, AT-X, Chiba TV, TV Saitama, Gifu Hōsō, Mie TV und BS11. Die Produktion wechselte zu Studio Xebec, wobei Hiraku Kaneko die Regie übernahm und Akio Takami das Charakterdesign.

Synchronsprecher[Bearbeiten]

Rolle Japanische Stimme
Haruko Amaya Noriko Shitaya
Takeru Ōyama Tomoaki Maeno
Aki Nijō Hitomi Harada
Inaho Kushiya Iori Nomizu
Akaya Kodai Makoto Yasumura

Musik[Bearbeiten]

Die Musik der Serie stammt von Cher Watanabe. Der Vorspanntitel ist Fly Away von Misuzu Togashi. Für die Abspanne wurde das Lied Baby! baby! in verschiedenen Versionen, gesungen von Shitaya Noriko, Nomizu Iori, Yahagi Sayuri, Togashi Misuzu, Gōda Aya, Furuya Shizuka, Tanaka Rie, Akesaka Satomi, Ise Mariya, Zōgō Saeko, Misato, Satō Rina, Hidaka Rina, Mina und Harada Hitomi.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Japanese Comic Ranking, September 10-16. Anime News Network, 23. September 2012, abgerufen am 18. Januar 2013.
  2. Japanese Comic Ranking, October 10-16. Anime News Network, 19. Oktober 2011, abgerufen am 18. Januar 2013.

Weblinks[Bearbeiten]