Mali Iđoš

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Мали Иђош
Mali Iđoš
Kishegyes
Wappen von Mali Iđoš
Mali Iđoš (Serbien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Serbien
Okrug: Severna Bačka
Opština: Mali Iđoš
Koordinaten: 45° 42′ N, 19° 40′ O45.707519.664722222222Koordinaten: 45° 42′ 27″ N, 19° 39′ 53″ O
Einwohner: 5.464 (2002)
Telefonvorwahl: (+381) 024
Postleitzahl: 24321
Kfz-Kennzeichen: SU
Struktur und Verwaltung
Webpräsenz:

Mali Iđoš (ungarisch Kishegyes; deutsch Hedjesch [veraltet]) ist eine Kleinstadt mit etwa 5500 Einwohnern in der Vojvodina im Norden Serbiens. Sie ist der Verwaltungssitz der Opština Mali Iđoš. Im von ungarischen Siedlern wiedergegründeten Ort betrachten sich noch heute mehr als 80 % der Einwohner als Ungarn.

St. Anna

Die 1788 erbaute katholische Kirche St. Anna ist das älteste heute noch erhaltene Gebäude der Stadt.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

  • Die ungarische Sängerin Magdi Rúzsa (* 1985) ist in Mali Iđoš aufgewachsen.