Marc Spitz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Schriftsteller Marc Spitz. Für den Schwimmer siehe Mark Spitz.

Marc Spitz (* 1969 in Queens, New York) ist ein US-amerikanischer Schriftsteller, Dramatiker und Musikjournalist.

Der aus einer jüdischen Mittelklassefamilie stammende Marc Spitz studierte am Bennington College in Vermont. Spitz ist Senior writer bei dem Musikmagazin Spin. Seine Arbeiten sind u.a. in Vanity Fair, Nylon und der New York Post erschienen.

Werke[Bearbeiten]

Bücher
  • We Got The Neutron Bomb: The Untold Story of L.A. Punk (zusammen mit Brendan Mullen). Three Rivers Press, New York 2001, ISBN 0-609-80774-9
  • How Soon is Never. Three Rivers Press, New York 2003, ISBN 0-609-81040-5 (Deutsche Ausgabe: Wann nur, wenn nicht jetzt?. Rockbuch Verlag, Schlüchtern 2006.)
  • Too Much, Too Late. Three Rivers Press, New York 2006, ISBN 1-400-08293-5
  • Nobody Likes You: Inside the Turbulent Life, Times, and Music of Green Day. Hyperion, New York 2006, ISBN 1-401-30274-2 (Deutsche Ausgabe: Green Day - Nobody Likes You. Rockbuch Verlag, Schlüchtern 2006.)
Theaterstücke
  • Retail Sluts (1998)
  • The Rise And Fall of the Farewell Drugs (1998)
  • ...Worry, Baby (1999)
  • I Wanna Be Adored (1999)
  • Shyness is Nice (2001)
  • Gravity Always Wins (2003)
  • The Name of This Play is Talking Heads (2005)

Weblinks[Bearbeiten]