Margaret Sullavan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Margaret Brooke Sullavan (* 16. Mai 1909 in Norfolk, Virginia; † 1. Januar 1960 in New Haven, Connecticut) war eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Margaret Sullavan entstammte einer alten, reichen Familie aus Virginia. Sie besuchte beste Privatschulen und begann mit dem Theaterspielen an der Harvard-Universität. Später spielte sie mit einer Studententheatergruppe in Massachusetts, zu der auch James Stewart und Henry Fonda gehörten. Am Broadway debütierte sie 1931 und kehrte später immer wieder auf die Bühnen des Broadway zurück.

Sie schloss 1933 einen Vertrag mit Universal ab und wurde bereits mit ihrer erste Rolle in dem Streifen Only Yesterday zum größten Star des Studios. Die nachfolgenden Rollen waren jedoch künstlerisch wenig anspruchsvoll und die Schauspielerin verließ 1936 das Studio, das im selben Jahr mit Deanna Durbin vor dem finanziellen Ruin gerettet werden konnte. Ab 1938 drehte die Schauspielerin unter einem Vertrag bei MGM, wo sie an der Seite von Robert Taylor 1938 in Three Comrades eine ihrer besten Darstellungen lieferte. Im selben Jahr trat sie neben Joan Crawford in Brennendes Feuer der Leidenschaft auf. Einer breiten Öffentlichkeit wurde die Schauspielerin erst bekannt, als sie neben Charles Boyer in dem Remake von Back Street auftrat.

Sie schaffte es nie dauerhaft, ihr turbulentes Privatleben in den Griff zu bekommen. 1931 heiratete sie Henry Fonda. Die Ehe hielt jedoch nur zwei Monate. Von kurzer Dauer war auch ihre zweite Ehe mit dem Regisseur William Wyler, die von 1934 bis 1936 währte. Etwas länger, aber nicht weniger schwierig war ihr Zusammenleben mit ihrem dritten Ehemann, dem Schauspielagenten und Filmproduzenten Leland Hayward von 1936 bis 1947. Das Paar hatte drei Kinder. Die Kinder litten sehr unter der Ehe, und Tochter Bridget beging später Selbstmord. Sie war eine Freundin von Peter Fonda, dem Sohn des ersten Ehemannes ihrer Mutter, der später seine Tochter Bridget Fonda nach ihr benannte. Tochter Brooke Hayward schrieb unter dem Titel Haywire die Familiengeschichte auf. In der Fernsehadaption von 1980 spielte Lee Remick die Rolle von Margaret Sullavan.

Margaret Sullavan wurde im Alter von 50 Jahren in der Neujahrsnacht des Jahres 1960 in einem Hotel in New Haven, Connecticut, bewusstlos aufgefunden. Die Bewusstlosigkeit rührte von einer Überdosis an Barbituraten, die auch zu ihrem baldigen Tod führte. Es liegt nahe, einen Selbstmord mit den festgestellten Schlafmitteln zu vermuten; als offizielle Todesursache wurde aber ein Unfall festgestellt.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Margaret Sullavan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien