Martin Schumnig

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
OsterreichÖsterreich Martin Schumnig Eishockeyspieler
Martin Schumnig
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 28. Juli 1989
Geburtsort Klagenfurt, Österreich
Spitzname Schume
Größe 181 cm
Gewicht 78 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #28
Schusshand Rechts
Spielerkarriere
seit 2006 Klagenfurter AC

Martin Schumnig (* 28. Juli 1989 in Klagenfurt) ist ein österreichischer Eishockeyspieler, der seit 2006 beim Klagenfurter AC in der Österreichischen Eishockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Martin Schumnig (2009)

Schumnig begann seine Karriere in den diversen Nachwuchsmannschaften des Klagenfurter AC und debütierte in der Saison 2006/07 in der Kampfmannschaft. In den folgenden Jahren wurde er immer wieder für einige Spiele in der Erste Bank Liga eingesetzt und zeigte auch in der Nachwuchsliga immer bessere Leistungen. In der Saison 2008/09 rückte er zu den fixen Verteidigern auf und konnte in dieser Saison mit der Kampf- und der U20-Mannschaft gleich zwei Meistertitel feiern.

Im Juni 2013 löste er, nachdem er mit seiner Mannschaft zuvor zum zweiten mal den nationalen Titel gewonnen hatte, seinen Vertrag mit dem EC KAC einvernehmlich auf, um nach Nordamerika zu wechseln. Dort absolvierte er die Trainingscamps der Cincinnati Cyclones und der San Antonio Rampage, erhielt aber keinen Vertrag. Daher kehrte er im Oktober 2013 zum KAC zurück. 2011, 2012 und 2013 wurde er zum Kärntner Eishockey Superstar des Jahres gewählt.

International[Bearbeiten]

Im Juniorenbereich spielte Schumnig für Österreich bei der U18-Weltmeisterschaft 2007 und der U20-Weltmeisterschaft 2008 jeweils in der Division I.

In der Herren-Nationalmannschaft debütierte Schumnig am 5. November 2009 bei der 2:4-Niederlage gegen Weißrussland in Babrujsk. Er nahm an den Weltmeisterschaften der Division I 2012 und 2014 sowie der Top-Division 2013 teil. Zudem vertrat er seine Farben 2013 bei der erfolgreichen Olympiaqualifikation für die Spiele 2014 in Sotschi, wurde aber für die Winterspiele selbst nicht berücksichtigt.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

National[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM +/− Sp T V Pkt SM +/−
2005/06 EC KAC U-20 18 1 2 3 12
2006/07 EC KAC ÖEHL 7 0 0 0 0 0
2006/07 EC KAC U-20 26 4 14 18 48
2007/08 EC KAC ÖEHL 2 0 0 0 0 0
2007/08 EC KAC U-20 15 5 16 23 76 7 1 6 7 12 -
2008/09 EC KAC ÖEHL 22 0 1 1 0 +1 12 0 1 1 0 -1
2008/09 EC KAC U-20 21 5 28 33 20 5 1 9 10 8 -
2009/10 EC KAC ÖEHL 54 0 9 9 24 -9 7 0 0 0 2 -1
2009/10 EC KAC U-20 2 0 2 2 0 - 3 1 3 4 14 -
2010/11 EC KAC ÖEHL 52 2 6 8 22 +3 17 1 4 5 8 +1
2011/12 EC KAC ÖEHL 21 1 7 8 20 +4 16 1 3 4 8 +5
2012/13 EC KAC ÖEHL 52 5 10 15 31 -1 7 1 0 1 0 +3
2013/14 EC KAC ÖEHL 38 3 3 6 16 -7

International[Bearbeiten]

Reguläre Saison
Jahr Team Liga Sp T V Pkt SM +/−
2007 Österreich U-18 WM, Div. I 5 0 0 0 4 -1
2008 Österreich U-20 WM, Div. I 5 0 0 0 0 +3
2012 Österreich WM, Div. I 5 0 1 1 2 +2
2013 Österreich Olympia-Quali 3 0 0 0 2 +1
2013 Österreich WM 7 0 0 0 0 −3
2014 Österreich WM, Div. I 5 0 2 2 0 ±0

Weblinks[Bearbeiten]