Maxim Jurjewitsch Solowjow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RusslandRussland Maxim Solowjow Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 20. Februar 1979
Geburtsort Moskau, Russische SFSR
Größe 177 cm
Gewicht 85 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #50
Schusshand Rechts
Spielerkarriere
bis 1998 HK ZSKA Moskau
1999–2000 Krylja Sowetow Moskau
2000–2001 Metallurg Nowokusnezk
2001–2004 Witjas Tschechow
2004–2007 HK MWD Twer
2007–2010 HK MWD Balaschicha
seit 2010 OHK Dynamo

Maxim Jurjewitsch Solowjow (* 20. Februar 1979 in Moskau, Russische SFSR) ist ein russischer Eishockeyspieler, der seit 2010 beim OHK Dynamo in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Maxim Solowjow begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt in der Nachwuchsabteilung des HK ZSKA Moskau, für dessen Profimannschaft er in der Saison 1997/98 sein Debüt in der Superliga gab. Anschließend spielte der Verteidiger je ein Jahr lang für Krylja Sowetow Moskau in der Wysschaja Liga, der zweiten russischen Spielklasse, sowie Metallurg Nowokusnezk in der Superliga. Von 2001 bis 2004 stand er beim Zweitligisten Witjas Tschechow unter Vertrag, wobei er die Saison 2002/03 beim weißrussischen Klub HK Chimwolokno Mahiljou in der East European Hockey League beendete.

Von 2004 bis 2007 lief Solowjow für den HK MWD Twer auf, mit dem er in der Saison 2004/05 auf Anhieb als Zweitligameister in die Superliga aufstieg. Im Anschluss an die Saison 2006/07 wurde die Mannschaft nach Balaschicha umgesiedelt und der ehemalige Juniorennationalspieler blieb im Verein, für den er ab der Saison 2008/09 in der neu gegründeten Kontinentalen Hockey-Liga teilnahm. In der folgenden Spielzeit scheiterte er mit seiner Mannschaft erst im Playoff-Finale um den Gagarin Cup an Ak Bars Kasan. Anschließend wurde der HK MWD Balaschicha mit dem HK Dynamo Moskau fusioniert und der Russe erhielt für die Saison 2010/11 einen Vertrag bei deren Nachfolgeteam OHK Dynamo.

International[Bearbeiten]

Für Russland nahm Solowjow an der Junioren-Europameisterschaft 1997 teil. Dabei erzielte er in sechs Spielen je ein Tor und eine Vorlage.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
KHL-Hauptrunde 3 128 18 36 54 76
KHL-Playoffs 2 20 2 3 5 24
Superliga-Hauptrunde 5 178 11 19 30 86
Superliga-Playoffs 3 10 0 2 2 16

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Weblinks[Bearbeiten]