May Chidiac

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
May Chidiac.jpg

May Chidiac (* 20. Juli 1966 in Beirut) ist eine libanesische Journalistin.

Leben[Bearbeiten]

May Chidiac arbeitete für die Libanesische Broadcasting Corporation (LBC).[1] Sie war dort Anchorwomen mit dem Schwerpunkt für politische Themen und ist bekannt für ihre anti-syrische Haltung. Am 25. September 2005 wurde auf sie ein Attentat mit einer Autobombe verübt, welches sie überlebte. Sie verlor durch das Attentat den linken Unterarm und das linke Bein.

Zur Behandlung ging sie nach Frankreich. Am 12. Juli 2006 kam sie wieder in den Libanon zurück und nahm etwas später ihre Arbeit wieder auf. Am 27. Januar 2006 kündete sie ihre Kandidatur an für den Parlamentssitz Baabda-Aley in den Nachwahlen.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Werke[Bearbeiten]

  • May Chidiac mit Amal Moghaizel: Le ciel m'attendra, éditions Florent Massot, Paris 2007 (Deutsch: "Ich werde nicht schweigen!", Blanvalet, München 2008, 256 Seiten, gebunden, ISBN 978-3-7645-0280-5)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.liveleak.com/view?i=b6f_1234367878
  2. May Chidiac, IWMF