Mehamn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blick auf Mehamn beim Einlaufen in den Hafen, 2001
Polarnacht in Mehamn
Kirche in Mehamn

Mehamn (samisch Donjevuotna, kvenisch: Meehamina) ist ein Ort in Nordnorwegen an der Küste der Barentssee mit zirka 690[1] Einwohnern. Der Ort gehört zur Kommune Gamvik in der Provinz Finnmark.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Die Einwohner Mehamns leben überwiegend vom Fischfang und der fischverarbeitenden Industrie.[2]

Verkehr[Bearbeiten]

Seitdem Gamvik nicht mehr angelaufen wird, ist Mehamn die nördlichste Anlaufstelle der traditionellen Postschifflinie Hurtigruten.

Der Flughafen Mehamn liegt etwa einen Kilometer südwestlich des Ortes.

Über die Straßen Fv888 und Rv98 gelangt man nach knapp 190 Kilometern Fahrtstrecke bei Tana bru auf die Europastraße 6.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Die Kirche wurde 1965 erbaut.[2]
  • Das Kap Kinnarodden auf der Halbinsel Nordkinn ist der nördlichste Punkt des europäischen Festlands und Ziel von Trekking- oder Snowmobiltouren, deren Ausgangspunkt Mehamn ist.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Urban settlements. Population and area, by municipality. 1 January 2011 (engl.) Abgerufen am 22. August 2011.
  2. a b Mehamn. Store norske leksikon, abgerufen am 25. September 2013 (norwegisch).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mehamn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

71.03361111111127.845277777778Koordinaten: 71° 2′ N, 27° 51′ O